Die besten Küchenmaschinen für Brotteig

Die besten Küchenmaschinen für Brotteig

Update: März 2021

Küchenmaschinen gibt es in vielen Preisklassen und für unterschiedliche Einsatzzwecke. Doch welche der Maschine ist die beste für Brotteig?

Glaubt man der Stiftung Warentest, dann ist es die Bosch OptiMUM 9. Sie ist im Testbericht 12/2018 „Der beste Teigmacher im Test“. Das klingt auf den ersten Blick sehr gut. Doch stimmt das wirklich? Ist es tatsächlich die beste Maschine für Hobbybäcker?

Ich habe mir den Test durchgelesen und feststellen müssen, dass ich als Hobbybäcker mit meinem Brotteig leider nicht zur Zielgruppe gehöre.

Der Test ist zu allgemein gehalten. Zu sehr darauf bedacht jeden Anwendungsfall abzudecken.

Wichtige Eigenschaften, zu denen ich später noch kommen werde, wurden dagegen überhaupt nicht bewertet. Mich interessiert jedoch viel mehr, wie sich die Maschinen speziell bei der Brotzubereitung schlagen.

Genau darauf gehe ich in diesem Artikel ein.

Du findest hier nicht nur beliebte Küchenmaschinen, ich zeige dir auch die jeweiligen Vor- und Nachteile, den Lieferumfang sowie alles Wissenswerte rund um Küchenmaschinen und wichtige Faktoren für die Zubereitung von Brotteig.

Die Küchenmaschinen in der Übersicht:

Budget-Sieger
-40%
Mein Tipp!
-28%
Bosch Optimum MUM9D33S11Artisan rot, 5KSM175PSECAChef XL Titanium KVL8320STitanium Chef XL Patissier KWL90.034SI
699,00 EUR 415,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
559,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
889,00 EUR 636,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
889,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BoschKitchenAidKenwoodKenwood
Bosch Optimum MUM9D33S11Artisan rot, 5KSM175PSECAChef XL Titanium KVL8320STitanium Chef XL Patissier KWL90.034SI
  • 1300 Watt
  • Vollmetall
  • 5,5L Schüssel
  • ca. 2,5 kg Brotteig
  • 300 Watt
  • Vollmetall
  • 4,8L Schüssel
  • 2 kg Brotteig
  • 1700 Watt
  • Vollmetall
  • 6,7L Schüssel
  • 2,5 kg Brotteig
  • 1400 Watt
  • Vollmetall
  • 7L Schüssel
  • 2,5 kg Brotteig
Zum Angebot*AmazonZum Angebot*MediaMarktZum Angebot*AmazonZum Angebot*Amazon
Budget-Sieger
Bosch
Bosch Optimum MUM9D33S11
Bosch Optimum MUM9D33S11
-40%
699,00 EUR
415,99 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mein Tipp!
Kenwood
Chef XL Titanium KVL8320S
Chef XL Titanium KVL8320S
-28%
889,00 EUR
636,00 EUR
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kenwood
Titanium Chef XL Patissier KWL90.034SI
Titanium Chef XL Patissier KWL90.034SI
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Wahl der richtigen Küchenmaschine

Wer eine Küchenmaschine sucht, um in erster Linie damit seinen Brotteig zu kneten, hat ganz besondere Anforderungen. Diese Maschinen müssen richtig Leistung bringen.

Das habe ich hier berücksichtigt, denn auch ich möchte hinterher den Kauf nicht bereuen.

Weiterhin ist eine Küchenmaschine sehr groß und nimmt viel Platz in der Küche ein. Von daher sollte sie nicht nur beim Teig kneten sinnvoll eingesetzt werden können.

In die engere Auswahl kommen daher ausschließlich Küchenmaschinen für den privaten Hausgebrauch. Sie können durch weiteres Zubehör zu einem Multifunktionsgerät in der Küche werden.

Abgesehen davon, gibt es professionelle Knetmaschinen. Mit ihnen kann man mehr als 5 Kg Teig verarbeiten. Diese Maschinen sind aber sehr stark auf die Teigzubereitung beschränkt. Es ist zum Beispiel nicht vorgesehen, dass diese Maschinen durch Zubehör in ihrer Funktion erweitert werden können. Dazu sind sie auch nochmal schwerer und wiegen bis zu 30 Kilogramm.

Für den Hausgebrauch sind sie etwas überdimensioniert. Sie sind schwer, sie sind groß und äußerst spezialisiert. Solche Maschinen sind eher im gewerblichen Einsatz oder für sehr ambitionierte Hobbybäcker interessant, die damit nichts anderes als Brotteig machen wollen.

Diese Maschinen sind gut, aber eben nichts für Einsteiger. Hier ist ein Beispiel damit du sehen kannst was ich meine. Aufsätze für weiteres Zubehör gibt es hier ebenfalls nicht.

Mir war bei der Auswahl der Geräte folgendes wichtig: Brotteig kneten & nützlich für weitere Arbeiten in der Küche.

Das bedeutet, die Maschinen sind nicht auf die Zubereitung von Brotteig beschränkt. Sie bieten alle Annehmlichkeiten, die man (und Frau) auch sonst gerne in der Küche hat. Es gibt eine Vielzahl an Zubehör, um das Einsatzgebiet in jede erdenkliche Richtung zu erweitern. Schneiden, Raspeln, mixen. Alles ist möglich.

Brotteig hat aber Priorität. Für die Auswahl gibt es daher ein paar Rahmenbedingungen:

Eine Küchenmaschine in erster Linie zum Teig kneten

Für eine sinnvolle Bewertung ist es besonders wichtig, dass die Maschine auch wirklich zu Einsatzzweck passt. Der Einsatzzweck in diesem Fall ist die Zubereitung von Brotteig. Auch der feste Vollkornteig sollte der Küchenmaschine keine Probleme bereiten.

Erst wenn die Maschine das leisten kann, kommt sie in die engere Auswahl.

Deswegen habe ich auf der Suche nach den besten Küchenmaschinen (für Brotteig) folgende Kriterien festgelegt die meiner Meinung nach entscheidend sind:

Im Normalfall backe ich ein Brot mit einem Gewicht von 800 bis 1.000g. Das sollten die Maschinen können. Da ich weiß, dass manche von euch auch mehr Brotteig zubereiten ist mehr als 1.000g auch willkommen.

Teig KnetmaschineWeiterhin sollte die Maschine auch ein hohes Eigengewicht haben. Warum ist schwer in diesem Fall gut? Weil bei der Teigverarbeitung hohe Kräfte auftreten und auch gerne mal durch den Teig eine Unwucht entsteht.

Diese Unwucht sorgt dafür, dass sich die Maschine bewegt und auf dem Tisch hin und her wandert.

Eine schwere Maschine lässt sich nicht so leicht bewegen und hat einen festeren Stand.

Schwer + starker Motor + robust. Alleine dadurch fallen viele der verfügbaren Küchenmaschinen jetzt schon raus. Die günstigen Küchenmaschinen von Lidl & Co. zum Beispiel.

Aber auch viele preiswerte Geräte namhafter Hersteller sind nicht so gut geeignet. Sie sind aus Plastik und damit viel zu leicht. Auch die Motorleistung passt nicht. Über kurz oder lang geben sie, wegen der ständigen Überforderung, den Geist auf.

Übrig bleiben jetzt nur noch die hochwertigen Küchenmaschinen im oberen Preissegment von renommierten Marken wie Bosch, Kenwood oder KitchenAid.

Weiter unten gehe ich näher auf die einzelnen Modelle ein. Vorher möchte ich einmal grundsätzliches klären, welche Küchenmaschinen geeignet sind und was sie ausmacht.

Pro-Tipp - Was den meisten Küchenmaschinen fehlt:

-71%
Teigschaber – unerlässlich um den Teig aus der Schüssel zu holen*

  • Die Halbrunde Form ist ideal um den Teig nach der Verarbeitung aus der Schüssel zu holen
  • Sie sollte bei keiner Küchenmaschine fehlen
  • Ist im Lieferumfang der meisten Küchenmaschinen nicht enthalten

 

Topfbrot

Küchenmaschinen mit Planetenrührwerk


Alle passenden Küchenmaschinen haben eine fest fixierte Rührschüssel mit einem hochklappbaren Arm, in dem die verschiedenen Rühr- und Knetaufsätze befestigt werden.

Das sogenannte „Planetenrührwerk“ sorgt dafür, dass auch bei einer fixierten Schüssel das Rührwerkzeug an jede beliebige Stelle der Schüssel gelangt.

Es gibt keine „toten Stellen“. Also Bereiche in der Schüssel, die von den Einsätzen nicht erreicht werden können. Es ist hier nicht notwendig, dass der Arm seitlich ausschwenkt oder dass sich die Schüssel drehen muss.

Dabei ist es ganz egal, ob es sich um einen Schneebesen handelt oder um einen Knethaken. Es ist ein sehr zuverlässiges System, dass kaum Einstellungen benötigt und von Werk aus schon sehr gut arbeitet.

KitchenAid und Kenwood treiben die Einsätze durch zwei Achsen an. Eine dreht den Einsatz (zum Beispiel den Knethaken) senkrecht im Kreis und die andere rotiert den Einsatz kreisförmig in der Schüssel.

Bei Bosch ist es etwas anders gelöst. Hier steckt der Einsatz nicht senkrecht im Gerät, sondern leicht schräg. Zeigt also mit der Spitze zur Seite, an den Rand der Schüssel. Beim Betrieb wird diese Schrägstellung dann kreisförmig angetrieben und erreicht auf diese Weise den kompletten Schüsselbereich.

Knetmaschine Brötchen

Küchenmaschinen ohne Plastik – Das Vollmetallgehäuse

Sämtliche in Frage kommenden Küchenmaschinen haben ein Gehäuse aus Vollmetall. Das heißt alles, was man von der Maschine sehen kann, ist lackiertes Metall. Ausnahmen sind Schalter und kleinere Abdeckungen. Das ist ein sehr großer Unterschied zu allen anderen Maschinen auf dem Markt. Diese sind üblicherweise alle aus Plastik.

Durch den Verzicht auf Plastik und die Verwendung von Metall sind sie besonders schwer & sehr stabil. Hier gibt beim Arbeiten nichts nach und Verwindungen bei schwerem Teig sind auch so gut wie ausgeschlossen.

Durch die Verwendung von Metall sind sie auch weitaus schwerer. Sie wiegen fast das Doppelte von der Kunststoff-Variante.

Schlecht beim Tragen, sehr gut beim Arbeiten. Denn schwere Maschinen sind äußerst standfest. Sie bewegen sich nicht so leicht. Wo leichte Plastikmaschinen durch die Vibrationen und die oben erwähnte Unwucht hin und her wandern würden, stehen diese knapp 10 Kilogramm schweren Arbeitstiere sicher und fest.

Das „Wandern“ der Maschine ist beim Betrieb wirklich ein Problem und lässt sich nicht komplett vermeiden. Das ist auch den Herstellern bewusst. Manche Küchenmaschinen, wie die OptiMUM, sind deswegen mit Saugnäpfen auf der Unterseite ausgestattet.

Gerade beim Verarbeiten schwerer Teige ist das hohe Gewicht ein großer Vorteil. Enorme Motorleistung, schwere Teigbearbeitung und ein stabiles schweres Gehäuse aus Vollmetall gehören einfach zusammen.

Küchenmaschinen Vergleich 2021

Welche Küchenmaschine sollte ich nun kaufen?

Wenn man sich in der Szene umschaut, dann findet man 2 Marken recht häufig: Kenwood und KitchenAid aber auch Bosch hat eine sehr gute Küchenmaschine für Brotteig. 

Sämtliche Maschinen zeichnen sich durch eine hervorragende Qualität aus und sind auch für alle anderen üblichen Tätigkeiten einer Küchenmaschine sehr gut geeignet. Das ist wohl auch der Grund, warum sie so beliebt sind.

Die besten Küchenmaschinen mit ihren jeweiligen Vor- und auch Nachteilen im Detail erklärt:

Bosch OptiMUM 9

Bosch Küchenmaschine OptiMUM MUM9D33S11, Edelstahl-Schüssel 5,5 L, Planetenrührwerk, Profi-Knethaken, Schlag-, Silikonbesen, 7 Arbeitsstufen, Durchlaufschnitzler, 3 Scheiben, 1300 W, silber

Der günstige Einstieg für preisbewusste Hobbybäcker

Die OptiMUM (MUM9D33S11) Küchenmaschine von Bosch ist ein solides Einstiegsgerät für die Teigbearbeitung.

Bereits mit der kleineren OptiMUM (Serie 4 oder 5) hat Bosch eine Küchenmaschine, die in sehr beliebt ist und sich in vielen Haushalten wiederfindet.

Die größere OptiMUM in der Serie 9 ist sowohl in der Leistung, als auch von den verwendeten Materialien der 4er oder 5er weit überlegen.

Sie hat, anders als die kleine, ein Gehäuse aus Vollmetall und ist somit schön schwer und robust. Das Schüsselvolumen für die haushaltsübliche Teigmenge passt sehr gut und auch die Motorleistung ist ausreichend.

Bosch bietet mit der OptiMUM 9 das günstigste Gerät im Feld. Zusätzlich hat sie noch weiteres Zubehör im Lieferumfang. Ein Durchlauf-Schnitzler zum Zerkleinern von Gemüse, Nüssen, Schokolade usw. Dadurch ist sie bereits ab Werk für ein größeres Einsatzfeld vorbereitet.

Dieses Gerät ist auch auf Amazon sehr beliebt und häufig ausverkauft.

Auf eine Getreidemühle war für Mitte 2020 geplant, ist aber bis heute noch nicht verfügbar.

OptiMUM 9 im Überblick

*Laut Hersteller: 1,5 kg Mehl plus Zutaten bei Hefeteig (Quelle: Link)

Inklusive (Januar 2021):

Bosch Zubehör-Set VeggieLove MUZ9VL1, Durchlaufschnitzler inkl. 5 Scheiben (Schneid-Wende-Scheibe, Raspel-Wendescheibe, Reibescheibe mittelfein, für Asia-Gemüse und Rösti) für OptiMUM Küchenmaschine

Die mitgelieferten Einsätze (Januar 2021):

Rührbesen

Bosch Rührbesen mit Silicon Profi Flex Besen für Küchenmaschine MUM9 Optimum

Knethaken

Bosch Knethaken für Küchenmaschine MUM9 Optimum

Schneebesen

Bosch Schneebesen Rührbesen für Küchenmaschine MUM9 Optimum

Kosten für Zubehör

Ersatzknethaken: ca. 39,00 EUR
Getreidemühle: (nicht Verfügbar)
Pasta-Set: ca. 125,00 EUR

Beispielkosten für Zubehör – Für einen direkten Überblick welche Kosten noch auf dich zukommen könnten. Es gibt noch weiteres Zubehör.

Was spricht für diese Küchenmaschine?

Die Bosch OptiMUM 9 ist ganz klar das günstigste Gerät im Feld. 

Abgesehen von der KitchenAid die hier eine Sonderstellung einnimmt ist sie zwar im Vergleich die schwächste, aber mit 1.300 Watt durchaus in der Lage jeden Teig zu verarbeiten.

Bosch OptiMUM (MUM9) kaufen:

Bosch Optimum MUM9D33S11
Bosch Optimum MUM9D33S11
von Bosch
  • Hervorragend verarbeitete Teige dank starkem 1300 W-Motor und Smart dough sensor sowie Flexibilität durch ideal abgestimmtes Profi-Zubehör
  • Edles und langlebiges Vollmetall-Gehäuse mit hochwertigen Details
  • Lieferumfang: 1 x Bosch MUM9D33S11, Küchenmaschine  inkl. Zubehör: Durchlaufschnitzler
Unverb. Preisempf.: 699,00 EUR Du sparst: 283,01 EUR (40%)  Preis: 415,99 EUR Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

Stiftung Warentest

Die Bosch OptiMUM (MUM9D33S11) Laut Stiftung Warentest 12/2018  „Bester Teigmacher im Test“

KitchenAid Artisan

KitchenAid Küchenmaschine Artisan 4,8L Liebesapfel Rot

Die zuverlässige Design-Ikone für Individualisten

Das erste, was einem bei der KitchenAid Artisan sofort ins Auge sticht, ist natürlich das Design. Es hebt sich deutlich von den anderen Maschinen ab und das hat einen Grund: Diese Maschine ist 50 Jahre alt. Es ist sozusagen Original-Retro, wenn es denn sowas gibt.

Diese Küchenmaschine ist seit einem halben Jahrhundert auf dem Markt und wird seit ihrer Markteinführung fast unverändert erfolgreich angeboten.

Besitzer sprechen bei dieser Maschine oft über eine „Investition fürs Leben“. Sie ist unglaublich haltbar. Das liegt zum teil daran, dass so gut wie keine Elektronik verbaut wird. Während andere Geräte geradezu vollgestopft mit elektronischen Steuerungen sind, überzeugt die KitchenAid eher mit robuster Technik.

Ein Wort zur Technik: Mit 300 Watt Leistung liegt die KitchenAid weit hinter den anderen Küchenmaschinen. Jetzt stellt man sich natürlich sofort die Frage: Reicht das aus?

Ja, das reicht. Der Grund liegt in der Bauweise. Diese Küchenmaschine ist die einzige, die den Motor im Kopf der Maschine verbaut hat. Es ist dadurch ein sogenannter „Direktantrieb“ (Andere Maschinen haben den Motor unten im Fuß). Die Einsätze werden bei KitchenAid direkt angetrieben.

Nicht umsonst wird die KitchenAid seit über 50 Jahren so erfolgreich (in Amerika) verkauft.

Wenn du dich für die KitchenAid entscheidest, dann bekommst du ein robustes Stück Technik mit langjähriger Tradition.

Ein Gerät, das sehr langlebig ist und eines bei dem du auch noch in vielen Jahren passendes Zubehör kaufen kannst. Diese Maschine wird es bestimmt in vielen Jahren noch genauso geben wie heute. Das heißt, der Zubehörmarkt ist gesichert. Ob das bei den anderen Herstellern auch so ist, das bleibt abzuwarten.

Dafür ist die Maschine aber auch sehr einfach gehalten. Keine Steuerelektronik. Es gibt nur: An, aus und 10 Geschwindigkeitsstufen.

Es ist aber auch ein cooles Lifestyle-Gerät und in sehr vielen Farben erhältlich.

KitchenAid Küchenmaschine Artisan 4,8L Pflaume

KitchenAid Küchenmaschine Artisan 4,8L Vintage Blau

-9% KitchenAid Küchenmaschine Artisan 4,8L Pistazie

KitchenAid Artisan Überblick:

Inklusive (Januar 2021):

KitchenAid 5KB3SS, Edelstahl, 2.84 liters

Die mitgelieferten Einsätze (Januar 2021):

Rührbesen

-31% KitchenAid 5KFEST 5KFE5T Zubehör, Metall, Sonstige

Knethaken

Ersatz-Knethaken für KitchenAid Artisan Küchenmaschine 4.5QT, K45DH

Schneebesen

KitchenAid KSM35WW Schneebesen, Silber

Flachrührer

KitchenAid K45B Flachrührer für die Küchenmaschine, weiß

Kosten für Zubehör

Ersatzknethaken: ca. 30,00 EUR
Getreidemühle: ca. 150,00 EUR
Pasta-Set: ca. 130,00 EUR

Beispielkosten für Zubehör – Für einen direkten Überblick welche Kosten noch auf dich zukommen könnten. Es gibt noch weiteres Zubehör.

Was spricht für diese Küchenmaschine?

Für die KitchenAid Artisan spricht natürlich das außergewöhnliche Design.

Der Motor ist ein Direktantrieb und kann mit verhältnismäßig geringer Leistung auch schwere Teige kneten.

Darüber hinaus existiert diese Maschine schon seit über 50 Jahren. Durch die hauptsächlich mechanische Steuerung ist sie zudem auch noch unglaublich robust und geht fast nie kaputt.

KitchenAid Artisan kaufen:

KitchenAid Artisan 5KSM175PS Liebesapfelrot (Rührschüsselkapazität: 4,8 Liter, 300 Watt)
KitchenAid Artisan 5KSM175PS Liebesapfelrot (Rührschüsselkapazität: 4,8 Liter, 300 Watt)
von KITCHENAID
  • Ganzmetallgehäuse mit kippbarem Motorkopf, original Planetenrührwerk mit Direktantrieb (300W) und 10 Geschwindigkeitsstufen, Ansatznabe für mehr als 20 optionale Zubehörteile. das Kochbuch ist kein Bestandteil des Zubehörs.
  • Inkl. Standardzubehör: 4,8L Edelstahlschüssel, Schneebesen, Flachrührer, Knethaken
  • zusätzlich enthalten: 3L Edelstahlschüssel, Flexi-Rührer, Spritzschutz mit Einfüllschütte
Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

100-Jahre Feier 2019

KitchenAid feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Eine Marke mit Tradition. Die KitchenAid Artisan gibt es so schon seit über 50 Jahren

Kenwood Cooking Chef Gourmet

Kenwood Cooking Chef Gourmet KCC9060S Küchenmaschine (mit Kochfunktion, Induktionskochfeld von 20, 180°C, 24 voreingestellte Programme, 6,7 l Rührschüssel, 1500 W, inkl. 9-teiligem Set) silber

Das High-End Allround Talent für Anspruchsvolle

28.11.2020: Aktuell habe ich sämtliche Links wegen Wucher des Verkäufers für diese Küchenmaschine deaktiviert. Der Preis sollte bei ca. 1.000 Euro liegen und nicht bei über 2.000 Euro! Das kann ich nicht unterstützen.

Diese Küchenmaschine kann so gut wie alles. Sie hat zum Beispiel sensible Sensoren, die darauf achten wie schwer oder wie einfach der Teig zu kneten ist. Etwas, das die KitchenAid zum Beispiel nicht hat. Die aufgewendete Kraft wird so auf den aktuell zu bearbeitenden Teig zugeschnitten. 

Darüber hinaus gibt es Annehmlichkeiten wie eine Timer Funktion. Du gibst die Zeit ein und deine Maschine arbeitet ganz automatisch.

Das besondere gerade bei dieser Maschine ist jedoch das eingebaute Kochfeld. Keine andere Küchenmaschine in dieser Klasse kann das.

Grad-genaue Temperatureinstellung von 20 bis 180 Grad. Von Warmhalten über das gehen lassen von Brot bis hin zum Kochen oder Temperatur genaues schmelzen von Schokolade, geht hier einiges mehr als bei den anderen Maschinen. 

Mit dieser Kenwood gibt es nicht nur ein Rühr- und Knetgerät, sondern auch einen Kochtopf der selbstständig umrührt.

Das macht sie besonders interessant für alle Arten der Zubereitung. Nicht nur fürs Brotbacken. Schon mal einen Kochtopf gehabt, der in einstellbaren Intervallen eigenständig umrührt? Mit dieser Maschine geht das. Hier eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten.

Durch das Grad-genaue Einstellen der Kochtemperatur geht dazu auch das Niedrigtemperaturkochen.

Die Temperatureinstellung fängt bei 20 Grad an. Das bedeutet, es ist nicht nur fürs Kochen eine Bereicherung. Auch die Teigzubereitung profitiert davon:

  • Hefeteig bei 25 Grad reifen lassen? Kein Problem. 
  • Sauerteig selber herstellen? Auch das geht mit einer Grad-genauen Gartemperatur ganz hervorragend.

Mit dieser Maschine bekommst du die meisten Optionen. Es ist das Gerät, mit dem du am vielseitigsten bist und am meisten anstellen kannst. Sie ist aber auch entsprechend groß und teuer.

Wer weder auf den Preis achten muss, noch über zu wenig Platz in der Küche klagt, für den ist die Cooking Chef von Kenwood ganz sicher die beste Wahl.

Kenwood Titanium Chef Patissier XL KWL90.034SI – Küchenmaschine mit integrierter Waage, EXKLUSIV BEI AMAZON, 7 L Rührschüssel mit Wärmefunktion, 1400 Watt, inkl. 4-teiligem Patisserie-Set, silber

Kenwood Chef Patissier XL Titanium

Die Kenwood Chef Patissier XL Titanium ist das neueste Gerät in der Produktfamilie.

Sie hat einen 1.400 Watt starken Motor und kommt mit einigen Extras, die es nur hier gibt. So gibt es eine Heizplatte mit der du die Schüssel in 9 Stufen von ca. 20-60 Grad Celsius aufheizen kannst.

Eine Temperatursteuerung gibt es jedoch nicht. Du kannst die Stufen einstellen welche eine fixe Temperatur hat. Die kleinste fängt bei ungefähr 20 Grad an und geht bis ca. 60 Grad auf Stufe 9 hoch. Damit ist eine ungefähre Teigruhe bei 20 Grad in der Schüssel möglich.

Weiterhin bekommst du hier eine integrierte Waage mit Tara Funktion. Im Lieferumfang sind 2 Schüsseln. Es gibt eine 7L und eine 5L Schüssel. Diese Schüsseln passen beim Verstauen platzsparend ineinander.

Die Patissier hat ein Touchdisplay eine intelligente Steuerung. Das hat sonst keine Maschine hier. Damit kannst du eingespeicherte Programme abrufen und Intervallrühren einstellen. Abrufbare Programme sind zum Beispiel: Biskuitteig, Eischnee schlagen und Brot gehen lassen.

Gesteuert wird dabei Zeit, Temperatur, Rührgeschwindigkeit (auch Änderung während des Programmablaufes) und Intervallrühren.

Diese Küchenmaschine ist von Ihrer Funktion die Umfangreichste. Keine andere ist mit so einem intelligenten System ausgestattet. Gesteuert wird alles über ein Touchdisplay und ein Drehrad.

Chef Titanium Patissier XL Überblick:

Inklusive (Januar 2021):

-9% Kenwood ThermoResist Glas-Mixaufsatz KAH359GL, Zubehör für Kenwood Chef Küchenmaschinen, hitzebeständiger Glasbehälter für Eis, Suppen & Co., inkl. Rührstick, Anthrazit/Silber

Die mitgelieferten Einsätze (Januar 2021):

Unterheb-Rührelement

-29% Kenwood AT512 klappbarer Werkzeugaufsatz, X-Large

Rührbesen

-20% Kenwood AT502 Zubehör Ersatzgumper für Planetenmischer

Knethaken

Crochet a pate petrin Kenwood kw716718

Schneebesen

Flachrührer

Kenwood K-Haken (Edelstahl) für Major

Kosten für Zubehör

Ersatzknethaken: ca. 25,00 EUR
Getreidemühle: ca. 90,00 EUR
Pasta-Set: ca. 160,00 EUR

Beispielkosten für Zubehör – Für einen direkten Überblick welche Kosten noch auf dich zukommen könnten. Es gibt noch weiteres Zubehör.

Was spricht für diese Küchenmaschine?

Die Chef XL Patissier Titanium hat den größten Funktionsumfang mit abrufbaren Programmen und Touchdisplay.

Die Schüsselbeleuchtung ist überraschend nützlich

Integrierte Waage & Wärmefunktion in 9 Stufen

2 Schüsseln im Lieferumfang (5L&7L)

Kenwood Patissier kaufen:

Titanium Chef XL Patissier KWL90.034SI
Titanium Chef XL Patissier KWL90.034SI
von Kenwood
  • SCHNELL & EINFACH: Die effiziente Küchenhilfe erleichtert das Kochen und Backen mit vier Rührelementen maßgeblich, vom Zubereiten von Rührkuchen, das Schlagen von Eischnee bis zum gleichmäßigen Kneten von Brotteig
  • UNKOMPLIZIERTES WIEGEN: Mit der integrierten EasyWeigh Digitalwaage sparen Sie Zeit und vermeiden Unordnung in der Küche – alle Zutaten können direkt in der Schüssel oder im optionalen Zubehör gewogen werden
  • PRAKTISCHE WÄRMEFUNKTION: In der 7 l EasyWarm Rührschüssel werden Zutaten im Nu erwärmt, Schokolade schmilzt bis zu 33 % schneller als im Wasserbad und auch Teig geht schneller als in einer Standard Rührschüssel
Prime Preis: 889,00 EUR Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mein Tipp:

Kenwood Chef XL Titanium KVL8320S Küchenmaschine, 6,7 l Edelstahl Schüssel mit Innenbeleuchtung, Interlock-Sicherheitssystem, 1700 Watt, inkl. 5-Teiligem Patisserie-Set und Glas-Mixaufsatz, silber

Kenwood Chef XL Titanium

Die Kenwood Chef XL Titanium ist mein Favorit bei den Küchenmaschinen.

Mit ihr mache ich all meine Brotteige und bin sehr zufrieden damit. Sie hat mit 1.700 Watt den stärksten Motor und gibt mir damit das gute Gefühl auf der sicheren Seite zu sein. Nach über 1 Jahr in Benutzung habe ich keinerlei schwächen festgestellt und sie macht genau das, was ich von ihr erwarte.

Jedes Mehl wird von dieser Maschine anstandslos zu Brotteig verarbeitet. Ganz gleich ob Vollkorn, Hefe oder Sauerteigbrot.

Überrascht hat mich der vermehrte Einsatz des Glasmixers. So viele Smoothies wie im letzten Jahr habe ich noch nie gehabt. Aber genau darum geht es ja bei der Wahl einer leistungsstarken Küchenmaschine, die eine Option auf weiteres Zubehör hat. Die Vielfalt und die Möglichkeit den Funktionsumfang zu erweitern!

Für diese Küchenmaschine gibt es einen weiteren Knethaken in einer besseren Ausführung. Hier habe ich einen Artikel darüber geschrieben. Spoiler: Er lohnt sich auf jeden Fall!

Wenn du noch mehr über diese Maschine wissen möchtest, dann habe ich hier einen weiteren Artikel, der sich nur um diese Küchenmaschine dreht.

Chef Titanium XL Überblick:

Inklusive (Januar 2021):

-9% Kenwood ThermoResist Glas-Mixaufsatz KAH359GL, Zubehör für Kenwood Chef Küchenmaschinen, hitzebeständiger Glasbehälter für Eis, Suppen & Co., inkl. Rührstick, Anthrazit/Silber

Die mitgelieferten Einsätze (Januar 2021):

Unterheb-Rührelement

-29% Kenwood AT512 klappbarer Werkzeugaufsatz, X-Large

Rührbesen

-20% Kenwood AT502 Zubehör Ersatzgumper für Planetenmischer

Knethaken

Crochet a pate petrin Kenwood kw716718

Schneebesen

Flachrührer

Kenwood K-Haken (Edelstahl) für Major

[amazon_link asins=’B01KPT83EA’ template=’Product_Link_Bild_250px’ store=’einfachbacken-21′ marketplace=’DE’ link_id=’b15dca45-8ef4-407e-a868-6cd33a0a7faf’]

Kenwood Chef XL Titanium

Kosten für Zubehör

Ersatzknethaken: ca. 25,00 EUR
Getreidemühle: ca. 90,00 EUR
Pasta-Set: ca. 160,00 EUR

Beispielkosten für Zubehör – Für einen direkten Überblick welche Kosten noch auf dich zukommen könnten. Es gibt noch weiteres Zubehör.

Was spricht für diese Küchenmaschine?

Die Chef XL Titanium ist mit 1.700 Watt das leistungsstärkste Gerät aus dem Hause Kenwood.

Die Schüsselbeleuchtung ist überraschend nützlich

Größe, Gewicht und Erweiterbarkeit sind ideal für große und kleine Küchen.

Kenwood Titanium kaufen:

Chef XL Titanium KVL8320S
Chef XL Titanium KVL8320S
von Kenwood
  • Rührschüssel-Innenbeleuchtung
  • Planetarische Rührsystem sowie der 1.700 Watt starker Motor – und 10 Jahre Motorgarantie
  • Lieferumfang: 1 x Chef XL Titanium KVL8320S, Küchenmaschine in Silber mit 5-teiligem Patisserie-Set und 1,6 l Thermo-Resist Mixaufsatz aus Glas mit neuer MultiZone Messer-Technologie auf 2x Ebenen von Kenwood
Unverb. Preisempf.: 889,00 EUR Du sparst: 253,00 EUR (28%)  Preis: 636,00 EUR Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welcher ist dein Favorit?

Mich hat der Kompromiss zwischen Preis und Features überzeugt. Die Kenwood Chel XL Titanium unterstützt mich nun bei all meinen Küchenarbeiten und ich bin sehr zufrieden damit.

Hier geht es zu meinem Erfahrungsbericht

Bosch OptiMUM 9 KitchenAid Artisan Kenwood Chef XL Titanium Patissier Kenwood Chef XL Titanium
Leistung:
1.300 Watt
300 Watt
1.400 Watt
1.700 Watt
Gewicht
10 kg
11 kg
8,5 kg
10 kg
Schüssel
5,5 L
4,8 L
7 L
6,7 L
Brotteig
2,5 kg*
2 kg
2,5 kg
2,5 kg
Zubehör
Durchlauf-Schnitzler
3 L Schüssel
5L Schüssel, Glasmixer
Glasmixer
Sonstiges
-
-
Waage, Wärmeplatte, Programme, Schüsselbeleuchtung
Schüsselbeleuchtung

*Laut Hersteller: 1,5 kg Mehl plus Zutaten bei Hefeteig (Quelle: Link)

*Affiliate Links - Letzte Aktualisierung am 27.07.2021

Dieser Beitrag hat 74 Kommentare

  1. ni

    Hallo,
    Vielen Dank für diese Ausführliche Darstellung! Was mir noch fehlt- gibt es nicht auch eine Mindestmenge für diese grossen Maschinen? z:b kann man 2 Becher Sahne schlagen?

    1. Christian

      Freut mich, dass es dir gefällt. Ich hoffe, es hilft dir bei deiner Suche. Zu den Mindestmengen kann ich nicht ganz so viel sagen. Da halten sich die Hersteller bedeckt. Was ich aber weiß ist, dass die Chef XL Titanium ohne Probleme auch kleine Mengen Sahne schlagen kann. Ich hab es mit 1 Becher (200 Gramm) getestet und es lief hervorragend.

  2. Stephanie

    Klasse fundierte und unabhängige Beurteilung! Ich nutze derzeit den TM 31, habe mich bewusst gegen das neueste Modell der Firma Vorwerk entschieden. Trotzdem ist über kurz oder lang eine neue Maschine fällig, die eben auch schwereren Brotteigen gerecht werden sollte. Ich warte i. M. auf Erfahrungsberichte über die neue Cookit von Bosch. Kannst Du darüber schon etwas sagen, im Allgemeinen wie auch speziell auf Brotteige bezogen?

    1. Christian

      Vielen Dank für dein Lob. Die Multifunktionsküchenmaschinen wie den Thermomix oder auch den Cookit von Bosch sind auf den ersten Blick nicht ganz so ideal für Brotteig. Du kannst damit schneiden, häckseln, erhitzen und rühren. Da fehlt es an einem durchdachten System zum Kneten. Wenn das z.B. von Bosch noch kommt, ist es vielleicht einen näheren Blick und auch einen Test wert. Ich kann schon verstehen, dass 1 Küchenmaschine besser ist als 2 – Wenn es um den Platz & die Kosten geht. Im Moment würde ich aber für Brotteig bei den hier gezeigten Modellen bleiben.

  3. Peter

    Vielen Dank für den tollen Überblick. Ich schaue auch gerade nach einer solchen Maschine und habe auch noch die Ankarsrum Assistent im Blick. Wie würdest Du die einordnen?

    Danke, Peter

    1. Christian

      Hallo Peter,
      die Ankarsrum Assistent ist auch ein interessantes Gerät. Das Prinzip mit der Walze und der drehenden Schüssel ist ein ganz anderes wie das, der sonstigen Küchenmaschinen. Von dem, was ich bisher gesehen habe, eignet sie sich besonders gut für größere Mengen Teig.
      Zubehör gibt es auch. Dazu hat sie noch einen eingebauten Timer. Es spricht viel für diese Küchenmaschine.
      Ich finde sie jedoch etwas spezialisierter als zum Beispiel meine Chef XL Titanium. Das Einsatzgebiet, abseits der Brotteig Zubereitung, ist durch diverse Aufsätze etwas vielfältiger als bei der Ankarsrum. Für Brotteig jedoch, scheint sie wirklich gut zu sein.
      Ich habe sie bisher hier noch nicht vorgestellt, weil sie einerseits so anders ist und andererseits die Informationen (abseits der Verkaufs- und Marketingtexte) so spärlich sind. Vielleicht ändert sich das noch, denn ich kann gut verstehen, warum du die Küchenmaschine so interessant findest.

  4. Andrea

    Hallo,
    ich bin schon lange am recherchieren, welche Küchenmaschine für mich die richtige ist. Ich habe seit vielen Jahren eine Bosch MUM4. eigentlich bin ich ganz zufrieden, mir ist das Schüsselvolumen alledings von 3,9l etwas zu wenig, da ich auch sehr viel Brot und Hefeteige zubereite und somit auch die 600Watt dafür etwas zu schwach ist. ich habe zunächst mit der KitchenAid geliebäugelt, bin aber davon mittlerweile ab. Mittlerweile schwanke ich zwischen der Bosch Optimum und der Kenwood Titanium mit 1500 Watt und der 4,6 Liter Schüssel. Bei der Bosch stört mich das etwas fummelige an- und abmontieren der Rührelemente. Ich backe häufig Brot mit 1kg Mehl. die Kenwood XL scheint mit doch sehr groß. Ist die Titanium gleich zu setzen mit der XL, außer natürlich vom Schüsselvolumen? Ich tu mich einfach sehr schwer mit der Entscheidung.

    1. Christian

      Hallo Andrea,
      was ich dir zu dem Einsetzen der Rührelemente von Kenwood sagen kann: Das ist kinderleicht und geht super fix und easy. Einfach reinstecken und einrasten – fertig. Das geht butterweich. So oft wie ich das mache, ist das eine gute Idee gewesen mich für die Kenwood zu entscheiden.

      Was auch noch für die Kenwood spricht: Die massiven Rühreinsätze. Die finde ich richtig gut. Dazu hab ich auch was in dem Artikel über meine Chef XL Titanium geschrieben.

      Bei der Teigmenge kann ich dir nicht ganz so behilflich sein. Die 4,6 Liter Schüssel konnte ich selber noch nicht testen. Jedoch war dir deine 3,9 Liter nur „etwas“ zu klein. Die 4,6 Liter ist etwas größer. Das würde ja dann passen.

      Ich finde, dass sich der Mehrpreis für die Kenwood im Vergleich zur Bosch Optimum 9 lohnt. Sie kostet nicht einfach nur mehr, sie bietet auch mehr: Leichtes Einsetzen der Rührelemente, massive Einsätze, Schüsselbeleuchtung. Für mich ganz klare Pluspunkte. Ich bin sehr zufrieden mit der Chef XL Titanium und würde sie mir auch wieder kaufen.

      Optisch gefällt mir allerdings die OptiMUM 9 von Bosch besser – aber das ändert nicht meine Wahl.

      Ob nun Chef oder Chef Titanium: Ganz klar Titanium, eben wegen der Schüsselbeleuchtung und dem stärkeren Motor. In deinem Fall Chef Titanium in der kleineren Ausführung mit 4,6 Liter.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
      Christian

  5. Andrea

    Vielen Dank Christian für deine schnelle Antwort. Eine kurze Frage noch, lässt sich mit der XL denn auch gut kleinere Mengen verarbeiten? Heißt von 500g Mehl?

    1. Christian

      Ich backe sehr häufig auch nur 1 Brot und bin mit der Chef XL Titanium sehr zufrieden. Die kommt mit den 500 Gramm Mehl ganz gut zurecht.

      1. Hülya

        Hallo ich habe mir schon meinen Xl chef titanium bestellt,jedoch dauert die lieferung noch etwas bisschen,ich bin ganz schön neugierig kann auch kaum abwarten um zu testen.Nun zu meiner Frage ich habe mich extra für den Xl Titanium entschieden wegen dem großen Schüssel kann man auch damit max.3 kilo mehl verarbeiten?Ich Backe sehr gerne.1 kilo mehl kann ich auch so mit der hand machen,mir ist wichtig das man halt daraus mehr teig verarbeiten kann.L.G

  6. Maja

    Hallo Christian,

    vielen Dank für deine Vergleiche und Erklärungen. Ich habe ja schon lange mit der Kitchen Aid geflirtet. Aber wegen der Leistung für einen Brotteig mit mir gehadert. Aber dank deiner Erklärungen ist meine Entscheidung nun gefallen und ich werde mit ihr den Bund des Lebens eingehen 🙂
    Jetzt ist nur noch die Frage in welchem farblichen Gewand sie kommt, aber die Entscheidung werde ich wohl selber treffen müssen 🙂

  7. Anna

    Hallo,
    Ich schwanke noch zwischen der Titanium XL und der „kleinen“ Chef.
    Ich backe meistens ein Brot, Max. Zwei. Da würde die klein Maschine doch auch reichen.
    Oder knetet die große einfach besser?

    1. Christian

      Hallo Anna,
      die kleine Chef Titanium hat so wie die große einen Body aus Metall und steht ebenso sicher bei schwerem Teig. Mit den 1500 Watt ist sie auch recht kräftig. Das Zubehör passt dort ebenso wie bei der großen. Wenn du jetzt schon weißt, dass du die große Schüssel nicht brauchst, dann kannst du auch die kleine nehmen.
      Ich habe die Chef XL Titanium im Einsatz, weil ich mich nicht von vornherein beschränken möchte. Auch war der Preisunterschied nicht so groß, wie er heute ist. Von daher habe ich zur großen geraten. Mehr Leistung und große Schüssel für ein paar Euro mehr.
      Was auch noch für die XL spricht: Es gibt einen Knethaken im Zubehör, der noch massiver ist und dazu einstellbar. Ich teste ihn gerade für meine Brotteige und bin bis jetzt ganz zufrieden damit. Den habe ich für die kleine bis jetzt noch nicht gefunden.

  8. Elias

    Vielen Dank für den gut strukturierten und aussagekräftigen Vergleich! Ich hatte schon die Kenwood Chef XL Titanium im Blick, und der Vergleich (und Test) haben mich nun endgültig in meiner Entscheidung bestätigt.

  9. Alex

    Ich möchte mich dem Lob anschließen, ein toller Bericht, vielen Dank. Dennoch habe ich eine Frage zur Chef XL Küchenmaschine die du mir hoffentlich beantworten kannst.
    Du schreibst das die Maschine max. 2,5kg Mehl verarbeiten kann. In der Betriebsanleitung steht aber das die Maschine nur max. 910g Mehl verarbeiten kann und das max. Teiggewicht (inkl. allen Zutaten) 2,5kg beträgt. Wenn ich 2,5kg Mehl + Wasser etc. verwende komme ich doch auf ein Gesamtteiggewicht von >3kg.
    Kannst du das mit dem max. Mehl Gewicht vielleicht etwas genauer erklären?
    Ich frage das, weil ich zur Zeit eine MUM verwende welche max. 750g Mehl verarbeiten kann/darf. Für z.B. Hefeteige wie Pizzateig oder Burgerbrötchen etc. Dann ist die Maschine auch wirklich an ihrer Grenze und ich suche eine, die deutlich mehr verarbeiten kann. Wenn das aber “nur” 160g mehr sind ist der Umstieg wenig lohnenswert für mich.

    1. Christian

      Hallo Alex,
      ja die Frage kann ich dir beantworten. Die Angabe zur Teigmenge ist bei der Übersicht in der Tabelle für die Chef XL Titanium richtig. Es sind 2,5 kg Brotteig. Die 910 Gramm maximale Mehlmenge aus der Produktbeschreibung ist nicht korrekt. Das maximale Mehlgewicht für Brotteig beträgt 1,6 kg und nicht 910 Gramm.
      Erst letztes Wochenende habe ich das Grillbrot für einen gemeinsamen Grillabend gemacht. Bei 900 Gramm Mehl war ich bei einer Teigmenge von 1,5 kg. Es hat auch nichts danach ausgesehen, dass ich mit diesem Teig am Limit der Maschine wäre. Weder vom Fassungsvermögen, noch von der Leistung.
      Vielen Dank für die Nachfrage, so kann ich den Bericht korrigieren.
      Die Kenwood Chef XL Titanium bietet also mit 1,6 kg Mehlgewicht und 2,56 kg maximales Teiggewicht für Brot mehr als doppelt so viel Volumen wie deine MUM. Das lohnt sich dann doch eher, als die vorher angenommene Steigerung auf 910 Gramm Mehl.
      Wenn du nach einer Küchenmaschine suchst, die noch mehr Teig verarbeiten kann und dir der „Sprung“ zur Kenwood immer noch zu klein ist, dann würde ich dir zu einer anderen, mehr spezialisierten Küchenmaschine raten.
      Da wäre die Ankarsrum Assistent meine erste Wahl. Die Maschine ist völlig anders konstruiert und für größere Mengen konzipiert. Die maximale Teigkapazität ist dort mit 5 kg angegeben. Das ist wesentlich mehr als bei der Kenwood oder jeden anderen Maschine für den Durchschnittshaushalt.
      Die Schüssel ist größer und das Knetprinzip ist etwas anders. Dazu kannst du noch Zubehör für andere Küchenarbeiten anschließen, falls gewünscht.
      Es gibt jedoch aktuell nicht mehr ganz so viele Maschinen von dem schwedischen Hersteller. Durch Corona (vermutlich) haben die Schwierigkeiten in der Produktion. Wann sich das ändert, weiß ich nicht.
      Ich hoffe, ich konnte dir mit der Antwort helfen.

    2. Christian

      Hallo Alex,
      wie ich mir das schon gedacht hatte, konnte die Angabe von 910 Gramm nicht stimmen. Von daher habe ich nochmal recherchiert und kann dir nun die genauen Zahlen liefern. Es sind dann doch wesentlich mehr, als zuvor angenommen. Meine Antwort auf deinen Kommentar habe ich dementsprechend angepasst.

  10. Elena

    Hallo Christian,
    Ich finde deinen Vergleich sehr gelungen! Vielen Dank dafür!
    Nun zu meiner Frage: ich bin dem Link zu Amazon gefolgt, zur Titanium XL deiner Empfehlung. Wenn ich dort die Bewertungen lesen, kommt die Maschine da nicht wirklich gut weg. Kannst du dir das erklären? Ich will glutenfreies Brot backen, wegen einer Unverträglichkeit, die Teige sind meist nicht so fest.
    Danke dir schon Mal für deine Rückmeldung.
    Viele Grüße
    Elena

    1. Christian

      Hallo Elena,
      die Bewertungen auf Amazon sind auch für mich immer hilfreich und ein guter Anhaltspunkt. Ganz gleich was ich da kaufe. In diesem Fall steht die Kenwood Chef XL Titanium mit 89% positiven Bewertungen (4-5 Sterne) eigentlich ganz gut da.
      Du beziehst dich wahrscheinlich auf die ersten sichtbaren und von anderen Usern als hilfreich bewerteten Rezensionen.
      Dazu kann ich tatsächlich etwas schreiben:
      – Ja, es gibt ein Spiel im Gelenk der Maschine. Beim Kneten bewegt sich der Arm, je nachdem wie fest der Teig ist, mal mehr oder weniger.
      – Es gab auch bei meiner Maschine einen Maschinen-/ Öl Geruch. Das hatte mich etwas irritiert. Ich habe bei Kenwood nachgefragt, ob das so richtig ist und der nette Mitarbeiter meinte, das ist ganz normal und verfliegt nach einer Zeit – und er hatte recht. Alles bestens.
      Ansonsten habe ich keinerlei Probleme mit der Maschine. Ich backe recht viel Brot und verarbeite dementsprechend auch recht viel. Mein Teig wird immer sehr gut und natürlich komplett verknetet. An meinen Rezepten siehst du die Teigmenge, die ich üblicherweise damit verarbeite.
      Ich hoffe, das hilft dir ein wenig. Wenn du noch Fragen hast, nur heraus damit.
      Gruß
      Christian

      1. Elena

        Danke Christian dir für deine Rückmeldung!

  11. sabine

    HI, toller Bericht

    Ich muss meine Kitchen Aid abgeben ( Trennung ) und brauche nun eine neue Knetmaschine, denn ich backe viel Brot. Extra Zubehör benötige ich nicht, habe einen Blender und auch sonst alles zum Raspeln und hobeln. Was kannst du mir empfehlen? Die Kenwood kMix KMX750RD ist auch ok? Gruß sabine

    1. Christian

      Hallo Sabine,
      eine persönliche Empfehlung kann ich dir nicht geben. In meinem Artikel habe ich versucht die, meiner Meinung nach, besten Maschinen von allen Seiten zu beleuchten. Allerdings: Hätte ich bereits ein Gerät von KitchenAid, so wie du den Standmixer, dann würde ich mir einfach die Artisan in der passenden Farbe dazukaufen.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas helfen.
      Gruß
      Christian

  12. Michaela Hammerschmid

    Hallo Christian!!
    Finde deinen Artikel super!
    Da ich auch schon längere Zeit mit einer Küchenmaschine hauptsächlich zum Brot backen auch mal für mehr als 1kg Mehlmenge suche schwankte ich zw. KitchenAid, Ankarsrum und Kenwood…die letztere wird’s und zwar eine Chef XL mit 6,7 l. Jetzt meine Frage, es gibt ja auch welche mit „nur“ 1200 oder 1500 Watt um einiges billiger mit gleichem Schüsselvolumen, würde die fürs Brot backen auch reichen oder ist es auf Dauer mit 1700 W doch besser?Teilweise schaut der Teighaken etwas anders aus!
    Lg Michaela!

    1. Christian

      Hallo Michaela,
      Danke für das Kompliment. Was die Leistung der Maschinen angeht:
      Vermutlich werden 1.500 Watt auch reichen. Die Cooking Chef hat ja auch “nur” 1.500 Watt und die KitchenAid lediglich 300 Watt. Damit kann man auch prima arbeiten. Das mit der Leistung ist so eine Sache. Für Brotteig brauchen wir viel Kraft bei niedrigen Drehzahlen. Ich knete nie über Stufe 2 (von 6). Da aber mit sehr viel Kraft durch den hohen Widerstand des festen Brotteigs. Der Drehmoment des Motors wäre eigentlich viel interessanter. Diese Angabe gibts aber leider nicht.
      Von daher sehe ich das so:
      Bei meinen Teigen beanspruche ich die Maschine immer sehr stark. Um lange Freude an der Küchenmaschine zu haben, nehme ich deswegen das beste, was ich bekommen kann. Ich benutze die Chef XL Titanium mit 1.700 Watt und würde sie auch wieder kaufen. Nicht weil sie 1.700 Watt hat, sondern weil ich davon ausgehe, dass dort die besten und widerstandsfähigen Materialien verbaut sind, die der Hersteller hat(und weil ich damit gute Erfahrung gemacht habe).
      Zum Knethaken:
      Solltest du dir eine Chef XL kaufen, dann würde ich dir direkt diesen Knethaken empfehlen. Den habe ich auch. Der alte liegt im Schrank und staubt zu.

  13. Michaela Hammerschmid

    Danke vielmals für deine schnelle, umfangreiche Antwort auch den Knethaken betreffend!

  14. Suanne

    Hallo,
    Gibt es beim Teig Kneten einen Unterschiede zwischen der Kennwood Chef Xl Titanium und der Cooking Chef. Ich meine wegen dem Leistungsunterschied? Oder ist es wirklich nur der Unterschiede das die Cooking Chef zusätzlich noch Kochen kann?
    Ich Backe gerne und viel und möchte eine Maschiene die sehr gut und eine ordentliche menge Teig verarbeiten kann. Aber wir Kochen auch viel und gerne Frisch. Aber ich möchte nicht das die Kochfunktion die Leistung/ Qualität des Teig zubereiten verschlechtert.
    Vielen dank.
    Lg Susanne

    1. Christian

      Hallo Susanne,
      du kannst sowohl mit der Titanium als auch mit der Cooking Chef ganz hervorragend Teig kneten. Wenn der Funktionsumfang der Cooking Chef attraktiv für dich ist, dann greif ruhig zu. Damit machst du nichts falsch. Das ist eine sehr gute Maschine, mit der du sicher viel Freude haben wirst. Ich würde mir wegen des Leistungsunterschiedes keine Sorgen machen und die Maschine nehmen, die mir am besten gefällt.
      Ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte.
      Lieben Gruß
      Christian

  15. Brigitte

    Hallo Christian, ich habe die Kenwood Cooking Chef KM 096 und bin echt enttäuscht. Da ich sie erst 4 Jahre habe und nie mehr als 1 kg Mehl verwendet habe und jetzt ist das Getriebe zweimal kaputt gegangen finde ich, dass diese Maschine zu teuer ist für das was sie aushält. Ein Mechaniker hat sie repariert und hat mir gesagt, dass da absichtlich eine Sollbruchstelle eingebaut wird, die nach gewisser Betriebszeit bricht. Was glaubst du, ist das richtig? Bitte um kurze Rückinfo, lg Brigitte

    1. Christian

      Hallo Brigitte,
      ich bin kein Mechaniker für Küchenmaschinen und kann dazu leider nicht viel sagen. Auf jeden Fall ist es sehr ärgerlich, wenn eine so teure Maschine kaputt geht. Das mag niemand. Ich kenne Sollbruchstellen auch. Diese gehen nicht nach einer gewissen Zeit kaputt, sondern dienen als Sicherheit. Wenn etwas kaputt geht, dann soll es genau dort sein. An anderer Stelle könnte der Schaden noch weitaus größer werden und auch gefährlicher für den Benutzer. Ob das hier auch der Fall ist, weiß ich natürlich nicht.
      Beste Grüße
      Christian

  16. Marie

    Hallo Christian,
    vielen Dank für Deinen tollen Vergleich d Küchenmaschinen!
    Bzgl. der Kitchenaid: ist gerade für Brotteig und Hefeteig die Artisan ausreichend, oder sollte man da eher auf die Heavy Duty zurückgreifen? Oder eine der anderen großen Machinen? Von der Wattzahl unterscheiden sie sich ja nicht, beide 300W. Wofür genau ist der Schüsselheber da?
    Würde mich sehr freuen, wenn Du mir da auch weiterhelfen kannst 🙂
    LG Marie

    1. Christian

      Hallo Marie,
      Alle hier vorgestellten Küchenmaschinen sind für Brotteig geeignet. Auch die Artisan. Der große Unterschied zur kleinen Heavy Duty ist, dass es ein bewegliches Teil weniger gibt. Den Schwenkkopf. Dieser bewegt sich auch leicht beim Teig kneten. Damit ist die Heavy Duty etwas professioneller aufgestellt und für schweren Teig sicher kein Fehler. Deswegen gibt es in der Heavy Duty Baureihe auch Geräte für den professionellen Einsatz in großen Küchen. Möchtest du viel oder oft Brot auch in großen Mengen machen, dann ist die Heavy Duty für dich besser geeignet. Machst du ab und zu Brot für dich und deine Familie, reicht auch die Artisan.
      Ich hoffe, damit konnte ich dir weiterhelfen.
      Liebe Grüße
      Christian

  17. Marie

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

  18. Brigitte David

    Hallo Christian ich habe die Kenwood Chef schon viele Jahre und kaputt war sie noch nie .Kuchenteig und leichter Brotteig geht auch gut ,aber wenn ich Roggenbrot backen möchte also feuchter Teig dann bleibt mir der Teig immer an der Schüssel kleben und die Maschine möchte hin und her wandern .Mag sein das die neueren besser sind aber zum Brot kneten ist meine nicht geeignet. Bisher habe ich alles mit Hand geknetet aber seit meiner Arthrose klappt das nicht mehr so gut .Darum bin ich auf suche nach was besserem .Danke für die guten Vergleiche
    Gruß Brigitte

    1. Christian

      Hallo Brigitte, danke für deinen Beitrag und das Lob. Roggenbrot zu verarbeiten ist wohl für jede Maschine eine Herausforderung. Die älteren Maschinen kenne ich leider nicht. Von daher fällt es mir ein Vergleich schwer. Ich hoffe, dass ich dir mit meinem Artikel dennoch bei der Suche behilflich sein konnte.
      Gruß
      Christian

  19. Bernhard Frei

    Hallo Christian
    Herzlichen Dank für deinen kompetenten Testbericht. Ich habe derzeit eine Boschprofimixx44 mit einem Fassungsvermögen von 3 Lt. Darin kann man max. 1 kg Mehl bearbeiten. Eigentlich ist das aber zu viel.
    In der Regel backe ich ein Brot aus 300 – 600 g Mehl, ausnahmsweise 1 kg Mehl. Die Kenwood Chef XL Titanium (gehört da noch eine weitere Bezeichnung dazu wie KVL 8300 System Pro?), scheint mir die für mich geeignete Maschine zu sein. Wird das bei einer Mehlmenge von in der Regel 300 – 500 g funktionieren, oder müsste da man eine kleinere Rührschüssel haben?
    Danke für deine Antwort, beste Grüsse Bernhard

    1. Christian

      Hallo Bernhard,
      danke für dein Lob. Bei der Chef XL Titanium gibt es nur diese eine Schüsselgröße. Willst du lieber eine kleinere, dann wäre das die Kenwood Chef (ohne XL). Meine Empfehlung für die 300-600g Mehl wäre aber dennoch die von dir genannte Chef XL Titanium. Die habe ich ständig im Einsatz und backe meistens auch nur 1 Brot von ähnlicher Größe damit. Die Mehlmenge ist sehr ähnlich. Schau dir z.B. dieses Rezept an. Dort habe ich einige Bilder während der Herstellung gemacht.
      Entscheidest du dich für diese Küchenmaschine, wird dir zu Hause auffallen, dass sie noch Luft nach oben hat. Man kann mehr Teigmenge damit verarbeiten. Also 1 Kg Mehl ist auch kein Problem. Auf der anderen Seite funktioniert es aber auch mit weniger Mehl. Das kann die Maschine ebenfalls gut verarbeiten. Die Schüssel verjüngt sich nach unten, so wirkt auch eine kleine Menge Teig darin nicht verloren und wird von dem Knethaken gut erfasst. Ich habe es bis jetzt noch nicht erlebt, dass irgend etwas mit der Maschine nicht ging und bin sehr zufrieden damit.
      Ich hoffe, dass dir das weiterhilft.
      Beste Grüße
      Christian

  20. Bernhard

    Guten Abend Christian
    Herzlichen Dank für deine klare Stellungnahme. Ich glaube fast, das gibt ein Weihnachtsgeschenk für mich.
    Beste Grüsse und ich folge deiner website mit Interesse, Bernhard

  21. Siegmar Nagel

    Hallo Christian,

    will mich auch nun am Brot backen versuchen und benötige nun natürlich eine Küchenmaschine. Bin aber noch unsicher – wären ja die ersten Versuche und könnte sein wird nix bzw macht keinen Spaß – was ich investieren soll. Bevor dann die Maschine “unnütz” dann im Schrank steht. Benötige nicht da “Mega-Geräte da nur für 2 Personen. Da ich gerne vor Ort einkaufe hat mir der Euronics vor Ort ne SMEG empfohlen. Die soll rd 320 € kosten. Hat zwar “nur” 700 Watt, aber wohl ähnlichen Antrieb wie Kitchaid. Wie ist da deine Sicht?

    Viele Grüße und vielen Dank
    Siggi

    1. Christian

      Hallo Siggi,
      dann herzlich willkommen bei den Hobbybrotbäckern 🙂 Es kann wirklich sehr viel Spaß machen, Brot und Brötchen selber zu backen.
      Wenn du aber jetzt noch nicht genau weißt, ob dir das Hobby genauso viel Freude bringt, warum probierst du nicht erst einmal ein paar Brote ohne Küchenmaschine aus? Dieses Rezept zum Beispiel. Es ist recht einfach und ergibt ein fantastisches Weizenbrot.
      Eine Küchenmaschine ist super und ich möchte meine auch nicht mehr missen. Allerdings weiß ich auch, dass ich meine regelmäßig benutze. Sie ist aber nicht zwingend notwendig. Man kann auch ohne sehr gutes Brot backen und den Teig von Hand verkneten.
      Zu der Smeg kann ich leider nicht ganz so viel sagen. Da kann ich dir nicht weiterhelfen, tut mir leid.
      Beste Grüße
      Christian

  22. Christa Rimböck

    Hallo! Habe die Beiträge gelesen und möchte mitteilen ich habe eine cooking chef. Nach 3 JAHREN geht der Bolzen auf der Seite des Arms raus,und man kann sie nicht mehr einrasten.Ich Knete nur 1kg Brotteig, deshalb kaufte ich mir die Maschine.Bei den Preis dürfte das nicht passieren.Deshalb werde ich mir eine Teigrührmaschine zulegen.Gibt es um 300Euro Deutsche Marke.Ich bin zu dem Schluss gekommen,das Küchenmaschinen für Brotteige nicht geeignet sind,was mir andere Kundenrezesionen auch schon gezeigt haben.Ich hoffe könnte nützliches mitteilen Liebe Grüße Chrissi

  23. Georgi

    Hallo Christian,
    ich bin gerade auch (gerade jetzt vor Weihnachten) auf der Suche nach einer Küchenmaschine. Ich schwange zwischen Bosch OptiMUM und Kitchenaid Artisan. Durch bekannte habe ich öfters gehört dass sie die Kitchenaid seit Jahren in Gebrauch ist und sie “ein Leben lang” halten soll. Optisch macht sie tatsächlich auch diesen Eindruck. Mein Bedenken ist: reichen 300W für 1kg Hefeteig aus? Ich muss dazu schreiben: ich bereite nicht jede Woche Hefeteige vor, aber wenn meine Maschine das könnte, ziehe ich in Erwägung auch mal wöchentlich Brot zu backen 🙂

  24. Ilka

    Hallo Christian,
    vielen Dank für deine Mühe mit den Beiträge, die sicher alle nach bestem Wissen und Gewissen entstanden sind. Trotzdem muss ich dir (wir sind ein Physiker-Haushalt) in einem Punkt widersprechen: Es kommt bei der Bewertung der (Knet-)Leistung einzig und allein auf das Drehmoment an (= wie erfolgt die Übersetzung der Motorleistung).
    Dieser Irrglaube, dass eine hohe Wattzahl gleich bedeutend mit hoher Leistung ist, hält sich leider hartnäckig – ist aber grundlegend falsch. Somit ist es bei der Kitchenaid auch nicht relevant, ob der Motor im Kopf verbaut ist – wenn die Übersetzung stimmt, kann auch eine Maschine mit Motor im Fuß hervorragende Leistungen bei geringer Wattzahl erbringen.
    Viele Benutzer von Küchenmaschinen machen außerdem den Fehler, Brotteige auf viel zu hoher Stufe zu kneten.
    In diesem Sinne – weiterhin viel Freude am Brot backen (ich backe bereits seit über 20 Jahren meine Brote selbst – und das noch dazu ausschließlich aus Vollkornmehlen aus meiner Getreidemühle. Liebe Grüße und Gesundheit Ilka

    1. Christian

      Hallo Ilka,
      vielen Dank für deine konstruktive Kritik. Du hast natürlich vollkommen recht. Ich hätte auch liebend gern das Drehmoment aufgeführt und verglichen. Leider habe ich bis heute keine Herstellerangaben darüber finden können und Messen kann ich das leider auch nicht. Von daher muss ich mich damit begnügen mit dem zu arbeiten, was ich habe und das ist die Leistungsangabe in Watt. Richtiger wäre natürlich Drehmoment.
      Was die Kitchen Aid angeht: Den Kopfmotor sehe ich deswegen so positiv, weil hier die Kräfte weniger umgelenkt werden müssen. Nach meinem Verständnis raubt das immer etwas Leistung. Vielleicht sollte ich da noch etwas nacharbeiten.
      Wegen der viel zu hohen Drehzahl beim Kneten: Sind das wirklich so viele? Das sehe ich eigentlich nur bei „Tests“ die gern das Mehl aus der Schüssel fliegen lassen wollen. Warum auch immer. Seriös finde ich das nicht. Gelernt habe ich das Kneten von Anfang an mit möglichst geringer Stufe. Genau das versuche ich auch immer in den Rezepten zu vermitteln. Wahrscheinlich sind deine Erfahrungen da anders.
      Beste Grüße
      Christian

  25. Jana

    Hallo Christian, dein Bericht ist mit, wenn nicht sogar der beste, den ich bisher gefunden habe. Seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einer zweiten Küchenmaschine neben dem TM5 den ich bereits besitze. Der TM ist super, jedoch für, vor allem schwere, Brotteige für mich nicht mehr akzeptabel. Nun hab ich leider nicht so viel Platz und die Maschine muss unter dem Hängeschrank stehen. Daher meine Frage: ich liebäugele mit der kleinen Schwester der Kenwood Titanium XL und wollte fragen Obduktion zufällig zum Größenverhältnis was sagen kannst. Also ob es da einen sehr großen Unterschied gibt. Wie gesagt, sie muss aufgeklappt unter den Hängeschrank passen. Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und Grüße von Jana

    1. Christian

      Hallo Jana,
      danke für das nette Kompliment. Die Chef XL Titanium hat eine Höhe von 35,5 cm. Aufgeklappt erhöht sich diese auf ca. 53 cm. Bei mir passt das gerade so. Die Chef Titanium (ohne XL) hat eine Höhe von 30,5 cm. Sie ist also 5 cm kleiner. Die sonstigen Maße sind gleich. Von daher gehe ich davon aus, dass der Maschinenarm dieselbe Länge und dieselbe Höhe im aufgeklappten Zustand hat. So müsstest du mit der kleineren Küchenmaschine auf insgesamt 48 cm im aufgeklappten Zustand kommen. Nachmessen kann ich das leider nicht. Ich sehe jedoch keinen Grund, warum die 5 cm kleinere Maschine nicht auch im aufgeklappten zustand 5 cm kleiner sein sollte.
      Ich hoffe, das hilft dir weiter. Gruß
      Christian

  26. Oliver

    Hallo Christian,
    früher als Teenie habe ich sehr viel gebacken (Kuchen und besonders Brot) und komme jetzt wieder dahin zurück (30 Jahre später).
    Und als ich auf der Suche nach einer Küchenmaschine fürs kneten gesucht habe, bin ich über Deinen Test und Webseite gestolpert. Und der Test hat genau dem entsprochen, nachdem ich gesucht habe. Vielen Dank dafür.
    Werde mir auch einige Rezepte und andere Backutensilien noch ansehen.
    Ich liebäugle jetzt schon sehr mit der Kenwood, auch weil man sich dann evtl. später noch Zusatzteile anschaffen kann (könnte den WAF noch steigern 😉 ).
    Was ist der unterscheid der Chef XL Titanium und Chef XL Elite. Ich konnte jetzt nur erkennen, das die Elite etwas leichter ist und etwas weniger Leistung hat.

    Viele Grüße,
    Oliver

    1. Christian

      Hallo Oliver,
      hm… was ist denn jetzt WAF? Die Elite hat, wie du schon selbst gesehen hast, weniger Leistung. Ansonsten sind sich die beiden Maschinen ziemlich ähnlich. Was die Titanium der Elite noch voraus hat ist die Schüsselbeleuchtung. Das ist für das Brot selbst zwar völlig unerheblich, jedoch überraschend angenehm in der Praxis. Zumindest ich finde das richtig gut. Hier habe ich darüber geschrieben. Schau dir das einmal an. Die Erweiterungen für die Maschinen sind schon recht attraktiv. Bei meiner Titanium war ein Mixer dabei, den benutze ich tatsächlich auch regelmäßig. Auch eine Mühle für Mehl kann man dazukaufen.
      Beste Grüße
      Christian

  27. Oliver

    Hallo Christian,
    bin jetzt seit ein paar Tagen am hin und her überlegen was ich zur Grundausstattung der Chef XL Titanium für den Anfang dazu nehme. Dabei stolpert man auch immer über die Titanium Chef Patissier XL.
    Wage und Wäremefunktion reizen einen schon, wenn man im Hinterkopf hat, das man das fürs backen sehr oft gebrauchen kann.
    Wie ist Deine Einschätzung der drei XL Meodelle? Chef XL Titanium, Titanium Chef Patissier XL, Cooking Chef XL
    Hättest Du das einen Favoriten?
    Viele Grüße,
    Oliver

    1. Christian

      Hallo Oliver,
      die Titanium Chef Patissier XL ist das aktuellste Modell von den dreien. Wiegen und Wärmen ist natürlich schon ganz gut. Damit kann die Patissier mehr als die einfache Titanium und „haben ist besser als brauchen“.
      Wenn du Spaß daran hast, dann gibt es nicht viel was gegen diese Maschine spricht. Ein Minuspunkt hat sie jedoch, denn der bessere Teighaken (KW 711659 – hier im Test) passt nicht. Ich habe diesbezüglich bei DeLonghi/ Kenwood nachgefragt, weil mich die neue Maschine alleine schon für diesen Vergleich hier interessiert.
      Meine persönliche Ansicht:
      Auf den Teighaken möchte ich nicht verzichten. Damit fällt die Patissier für mich raus.
      Die Wiegefunktion wäre auch nichts für mich. Denn es kommt schon mal vor, dass ich zu viel von etwas in die Schüssel gebe. Das Herausholen wird dann recht umständlich. Gerade wenn man daran denkt, dass das Wasser zuerst in die Schüssel kommt. Allerdings arbeite ich immer so. Auch beim Kochen. Erst kleinschneiden, abwiegen & bereitstellen und dann anfangen zu backen/ Kochen. Die Maschine unterstützt mich also bei meiner Art der Zubereitung nicht durch Ihre Wiegefunktion.
      Die Wärmefunktion ist fürs Brotbacken unwichtig. Zumindest so, wie ich das mache. Durch den Knetvorgang wird der Teig sowieso mehr als genug aufgewärmt.
      Abseits vom Brotbacken sieht das natürlich wieder ganz anders aus. Da würde dann auch die Cooking Chef ihre Vorteile ausspielen. Letztes Jahr gab es bei mir ca. 3-mal den Fall, dass ich etwas gekocht habe, dass ständig gerührt werden sollte. Da ist die Cooking Chef natürlich perfekt für. Gleichzeitig Kochen und Rühren, das kann nur sie. Allerdings… 3-mal im Jahr für den Mehrpreis?
      Mein Favorit von den dreien ist nach wie vor die einfache Chef XL Titanium.
      Schau einfach, welche Maschine dich am meisten Reizt, auf welche Funktionen du lieber nicht verzichten möchtest und was dich beim Benutzen am besten unterstützt.
      Gruß
      Christian

      1. Oliver

        Hallo Christian,
        die Maschine wird ja hauptsächlich fürs Backen angeschafft (aktuelle Anforderung, was später noch mehr mit gemacht wird, ist ein plus und ich freue mich schon drauf.).
        Über die Wärmefunktion den Teig warm zu halten und gehen zu lassen wäre wahrscheinlich die Hauptnutzung, aber das könnte ich auch weiterhin im Backofen machen. Mal ein Malzstück damit machen, wäre bestimmt super, aber ob ich das so oft mache, das ich es deswegen bräuchte? Mit der Wage ist es bei mir, wie bei Dir, eigentlich bereite ich alles vorher vor.
        Und wenn man noch weitere Punkte durchgeht, kann zumindest ich sagen, Patissier oder Cooking wären Luxus, den man nur selten bräuchte.
        Ich glaube ich bleibe bei der Chef XL Titanium.
        Hast Du evtl. einen der Getreidemühlen (Stein oder Stahl) in gebrauch und mahlst teilweise Dein Mehl selbst? Wenn ja welche und wie ist Deine Meinung dazu?
        Vielen Dank für die Hilfe beim finden der richtigen Maschine 🙂
        Grüße,
        Oliver

  28. Steffen

    Würde mich mal interessieren wie ihr zu der Alexanderwerk AWR5 “Teddy” Rührmaschine steht ? Erfahrungsberichte ? Beste Kraftentfaltung bei niedriger Drehzahl und sehr leise und wird dazu in Deutschland produziert.

  29. Steffen

    sorry wird nur von der Deutschen Vertretung vertrieben, Herstellung in Dänemark Varimixer.

  30. Sany

    Vielen Dank für den tollen Bericht, der mir sehr geholfen hat. Könntest Du mir sagen, wie hoch der Chef XL Titanium ist, wenn man den Rührarm hochgeklappt hat, um die Schüssel zu entfernen?

    1. Christian

      Hallo Sany,
      freut mich, dass dir der Artikel weitergeholfen hat.
      Die Chef XL Titanium hat bei aufgeklapptem Rührarm eine Gesamthöhe von 53cm.
      Gruß
      Christian

  31. Hans Brüderle

    Hallo Christian,
    Kompliment zu Deinem BLOG und zu Deinem fundierten Testbericht. Auch haben mir Deine ehrlichen und hilfreichen Antworten zu den feedbacks gefallen. Vielleicht kannst Du auch mir einen Rat geben. Ich bin erst seit kurzem zum Brot backen gekommen und habe meine 35 Jahre alte KitchenAid K45 sehr beansprucht, so dass ich befürchte dass sie in die Knie geht. Da mich der Knethaken sehr nervt, da ich den Teig beim kneten alle paar Minuten vom Karussell fahren abhalten, sprich vom Haken abstreifen muss, suche ich nun speziell eine Maschine mit Spiralknethaken. Ich nun nun hin und her gerissen zwischen der Kenwood Chef XL Titanium und der KitchenAid 5 KSM auch mit 6,9L die einen Spiralknetarm hat. Die Artisan 4,8 l die meiner K45 entspricht hat ja keinen Spiralknetarm. Ich bin etwas verunsichert durch das schon öfter gehörte Manko der Kenwood des Spiels im Gelenk, hab vor kurzem erst ein Video gesehen das mir nicht sehr viel Vertrauen einflößt oder sind meine Bedenken übertrieben? Ich wäre dankbar für ein ehrliches Statement.
    Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald
    Hans

    1. Christian

      Hallo Hans,
      vielen Dank für dein Kompliment. Ich versuche immer mein Bestes zu geben. Wenn dein Teig ständig Karussell fährt, ist das schon ärgerlich. Mit der Kenwood und speziell mit dem Knethaken aus dem Zubehör (Test hier auf der Seite) hast du dieses Problem nicht mehr. Der Teig wird genauso geknetet, wie es sein soll und wie man sich das vorstellt. Da wandert nichts hoch und bleibt auch nicht die ganze Zeit am Haken kleben. Je nach Teigkonsistenz variiert das Verhalten des Teiges beim Kneten natürlich etwas.

      Was das Spiel im Gelenk angeht: ja das wirst du dann höchstwahrscheinlich auch haben. Bei mir bewegt sich der Kopf beim Kneten ebenfalls. Ich finde das nicht schlimm und es bereitet mir auch keine Kopfschmerzen. Ich backe recht viel und bemerkte keinen Nachteil dadurch. Es ist auch nicht mehr geworden mit der Zeit. Was in 2 Jahren ist, das weiß ich jetzt natürlich noch nicht.

      Wenn dich das abschreckt, dann wäre tatsächlich die große KitchenAid als Schüsselheber eine sehr interessante Alternative. Zumal du schon Erfahrung mit KitchenAid hast und weißt, was dich erwartet. Bei der großen gibt es kein Gelenk, das irgendwie spiel haben könnte und der Knethaken macht einen sehr soliden Eindruck. Dazu ist er noch wie erwähnt ein Spiralknethaken.

      Ich hoffe, das hilft dir in deiner Entscheidungsfindung weiter. Mir gefallen beide Maschinen. Lass mich wissen welche es letztendlich geworden ist. Würde mich interessieren.
      Gruß
      Christian

  32. Hans Brüderle

    Herzlichen Dank Christian für Deine superschnelle Antwort. Ich muss noch etwas nachdenken und brauch noch etwas Zeit., Melde mich wenn eine Entscheidung gefallen ist.
    Gruß
    Hans

  33. Andrea Baumgartner

    Hallo Christian,

    ein interessanter, ausführlicher Bericht.
    Ich schwanke zwischen der Kenwood Chef XL Titanium und der Bosch Optimum mit 1500 Watt.
    Vom Design gefällt mir die Kenwood besser,
    aber ich befürchte, dass die Schüssel für einen 3-Personen-Haushalt doch ziemlich groß ist und ich dann die Maschine nicht benutze, wenn jedesmsl die riesige Schüssel spülen braucht.
    Kannst du mir für die Entscheidung einen Tipp geben?

    Vielen Dank
    Andrea

    1. Christian

      Hallo Andrea,
      Hm… einen Tipp geben. Schwierig. Die Schüssel ist schon recht groß das stimmt. Im Endeffekt musst du aber beide spülen. Ich würde mich für das Modell entscheiden, dass mir am besten gefällt. Ich denke mal, der Unterschied beim spülen wird nicht so gros sein.
      Beste Grüße
      Christian

  34. Simone

    Hallo Christian,

    wirklich toll, dein Testbericht und deine vielen hilfreichen Antworten! Ich backe in der Regel drei Brote auf einmal, mit jeweils bis zu 750 g Mehl, also insgesamt 2,25 kg Mehl (dann ca. 2 l Wasser plus Körner, Sauerteig, Hefe, Brotgewürz usw. Wie groß muss die Schüssel dafür sein, oder anders gefragt: Sind alle vier von dir getesteten Maschinen für diese Mehlmenge/Teigmenge geeignet?
    Herzlichen Dank vorab, Simone

    1. Christian

      Hallo Simone,
      Testen kann ich das jetzt leider nicht, aber bei dieser Teigmenge würde ich die KitchenAid nicht mehr nehmen. Bei der Kenwood sollte es funktionieren. Wenn ich wieder testen kann, dann probiere ich gerne deine Portionen aus. Im Moment geht das aber leider nicht.
      Beste Grüße
      Christian

  35. Simone

    Ergänzung: Natürlich habe ich gesehen, dass oben meist 2,5 kg Teig steht, aber ich frage mich, wie “endgültig” das ist z. B. bei einem reinen Roggenvollkornteig. Bei anderen Rezepten sind es meist 500 g Mehl pro Brot.
    Und was mir auch nicht ganz klar ist: Obwohl die Bosch- und Kenwood-Maschinen deutlich größere Schüsseln haben, ist die Höchstmenge an Brotteig (2,5 kg) identisch. Wie kann das sein?
    Nochmals danke, dass du auch hierauf eingehst.

    1. Christian

      Du hast ja schon selber erkannt, dass es bei Teigen wie Vollkornteig zu Abweichungen in der Mengenangabe kommen wird. Da sich jedoch alle Hersteller in etwa auf die selbe Art Teig beziehen, kann man wenigstens das schön vergleichen. Die Schüsselgrösse ist ja nicht nur für die Teigbearbeitung wichtig. Die Schüssel wird bei beiden nicht richtig voll werden bei der angegebenen maximalen Teigmenge.
      Gruß
      Christian

  36. Hans

    Hallo Christian,
    vor 4 Wochen hatte ich um Rat gebeten, Die KitchenAid mit Kesselheber oder die Kenwood Chef XL. Trotz, oder vielleicht auch wegen meiner langen Jahre KitchenAid Erfahrung habe ich mich für die Kenwood entschieden. Zur Ehrenrettung sei gesagt, für Kuchen und leichte Teige gibt es meiner Meinung nach kaum eine bessere Maschine als die KitchenAid, aber eben nicht für Brotteig. Verglichen mit der Kenwood habe ich die KA mit 6,9L mit Kesselheber.
    Und bei dem Kesselheber lag für mich der Knackpunkt. Der Kessel besitzt links und rechts zwei Laschen mit Öffnungen, diese müssen über die beiden Stifte der Kesselhalterung gestülpt werden, An der Rückseite befindet sich ein Knubbel 🙂 der über eine Spannfeder fixiert wird. Hört sich kompliziert an, es ist eigentlich recht einfach, aber es braucht Übung. Zum Zweiten hat mich der doch für mich sehr wertig aussehende Knethaken der Kenwood im Vergleich überzeugt.
    Kurzum ich bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung für die Kenwood allerdings mit einem Wermutstropfen. Mich ärgert diese Geldmacherei mit dem Profiknethaken. Die Mehrkosten den Profiknethaken gleich beizulegen liegen vielleicht bei fertigungstechnisch 2-3 Euro und hier fühle ich mich veräppelt. Es sind jedenfalls wesentliche Verbesserungen des eigentlich schon guten Arbeitsergebnisses festzustellen und ich kann diese zusätzliche Anschaffung nur empfehlen, wenn auch der Standard-Knethaken jetzt nutzlos in der Schublade liegt.
    Ich wünsche noch schöne Rest-Ostern
    Mit herzliche Grüßen aus dem Schwarzwald
    Hans

  37. Judith

    Hallo,
    ich habe eine Kitchen aid Artisan und habe letztens meinen ersten mittelfesten Brotteig geknetet. Mir ist aufgefallen, dass der Motor warm wird und ich befürchtet habe, er könnte durchbrennen. Ich habe das Kneten dann nach 5Minuten abgebrochen und von Hand weiter geknetet. Ausserdem, hat der Motorarm beim Kneten ziemlich gewackelt, so dass ich das Gefühl hatte, ihn “festhalten” zu müssen. Jetzt bin ich verunsichert, ob ich mir evtl. eine andere Maschine zulegen sollte. Was meinst du?
    Gruß Judith

    1. Christian

      Hallo Judith,
      der Motor einer KitchenAid kann durchaus warm werden und auch der Motorarm bewegt sich beim Kneten. Ob etwas mit deinem Gerät nicht stimmt, kann ich aus der Ferne schlecht feststellen. Zum Teig kneten ist sie jedenfalls geeignet. Wir belasten unsere Küchenmaschinen beim Brotteig herstellen schon recht ordentlich. Das ist auch der Grund, warum ich hier keine kleinen leichten Maschinen vorstelle und empfehle. Grundsätzlich sollte man den Teig bei einer sehr niedrigen Stufe (1 oder 2) kneten. Da es eine reihe merkwürdiger “Tests” im Internet gibt, die dies ignorieren, könnte das der eine oder andere nicht wissen. Wenn du eine Artisan 175 oder 185 hast, dann hast du 300 Watt und das reicht zum Teig kneten. Falls du deine Produktnummer nicht kennst, sie steht unter dem Gerät. Hier gibt es mehr zu dem Thema KitchenAid Küchenmaschinen. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Gruß
      Christian

  38. AudRey

    Hallo Christian,
    vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung der Maschinen. Ich habe mir aktuell die Kenwood Titanium Chef Patissier 90.004 (mit doppelter Schüssel ohne weiteres Zubehör, welches ich bereits habe) direkt bei Kenwood gekauft. Die Maschine ist ja wirklich so gut, wie von dir beschrieben, obwohl ich erst Hefeteig und Sahne damit gemacht habe. Sie ist sehr stabil. Leider hat sie einen Lackfehler am Gehäuse und ich befürchte, dass sie rosten könnte, wenn die Lackbläschen aufplatzen. Die Firma stellt sich ziemlich schräg an. Rät mir die Bestellung (noch innerhalb der 14 Tage) zu widerrufen und dann neu zu bestellen. Bin ziemlich verärgert über den Kundenservice, aber die Maschine würde ich gerne behalten. Hast du einen Rat oder ähnliches mit dem Lack erlebt?
    Vielleicht kannst du weiterhelfen?
    Beste Grüße aus Hessen
    Audrey

    1. Christian

      Hallo Audrey,
      bei mir war die Kenwood einwandfrei und ohne optische Mängel. Das erwarte ich auch von so einem Gerät. Was den Kundenkontakt angeht: Der war dieses Jahr bei mir auch etwas seltsam – Der Support per Chat (2019) wiederum absolut spitze. Ich vermute eine Überlastung in diesen Zeiten.
      Meine Maschine würde ich zurücksenden, wenn sie mit Fehlern angekommen wäre und mir dann eine andere Bestellen. Kein neues Gerät sollte Mängel haben.
      Beste Grüße
      Christian

  39. Stephanie Bosqui

    Ich habe eine 35 Jahre alte Bosch mum8 mit einer extra Edelstahlschüssel für 1,9 kg Mehl. Ich nutze sie wirklich oft ( 1 – 2 x die Woche) für fast alles : Mixen im hohen Mixbecher, als Zerkleinerer mit Messer, zum schneiden für Kohl oder Zwiebelringe mit dem Durchlaufschnitzler, mit dem Fleischwolf, und eine Getreidemühle mit Steinmahlwerk. . Sie hat damals schon in der Grundausstattung 350 D-Mark gekostet und die Zubehörteile alle extra. Insgesamt habe ich 800 D-Mark ausgegeben. Allerdings war sie ihren Preis wirklich wert. Sie läuft immer noch und besonders zum Teigkneten mit der grösseren Edelstahlschüssel ist sie wirklich unschlagbar. Sie knetet sehr gleichmäßig und kann auch mal einen Brotteig 20 Minuten lang kneten ohne heiß zulaufen. Ich hoffe sie hält noch ein paar Jahre.
    Allerdings Sahne oder Eischnee schlagen oder gar Butter schaumig rühren für Buttercreme geht gar nicht. Das muß ich immer mit dem Handrührgerät ( habe eins von Kenwood mit Ständer) machen. Jetzt möchte ich mir dafür eine Kitchenaid zulegen. Die kann dafür nicht so gut Brotteig kneten, aber dafür habe ich ja noch meine alte Bosch.

  40. Eva Dietrich

    Hallo Christian,
    vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.
    Wir haben uns die Kenwood Chef XL Titanium angeschafft. U.a. möchten wir sie für das kneten von Brotteig nutzen. Wir backen hauptsächlich Roggen-/Roggenvollkornbrote.
    Die Kenwood kann die Teige aber einfach nicht vernünftig kneten. Mit dem Knethaken (auf der kleinsten Stufe) matscht sie alle Zutaten an den Rand der Schüssel und dort bleiben sie auch. Auch, wenn ich sie runterschieben, schiebt der Haken sie wieder an die Schüsselwand und matscht nur mittig unten in der Schüssel etwas Teig.
    Nun habe ich aufgrund eines Tipps den K-Haken versucht. Der kommt zwar schön an den Rand, bildet aber um sich selbst einen Klumpen, der nicht weiter geknetet wird.
    Ich nutze die Rezepte von Lutz Geißler, halte mich an alle Mengen-, Temperatur und Ruhezeitangaben, fülle immer zuerst das Wasser in die Schüssel der Kenwood und verzweifle langsam. Die Maschine kostet mich mehr Zeit, mehr Mühe und weit mehr Abwasch, als mein (zugegeben überforderter) Handmixer.
    Hast Du einen Tipp für mich, der die Kenwood vor der Rücksendung rettet?
    Herzlichen Dank vorab.

    1. Christian

      Hallo Eva,
      na klar habe ich einen Tipp für Dich. Du brauchst einen anderen Knethaken, und zwar diesen hier.
      Das Problem von Teig, der an den Rand gedrückt wird, tritt damit wesentlich seltener auf. Das ist wirklich ein spürbarer Unterschied. Du kannst diesen Knethaken, wie die anderen Einsätze in der Höhe verstellen, er ist massiver und kommt besser an den Rand. Damit nimmt er den Teig weitaus besser mit. Lies Dir den verlinkten Artikel durch. Dort erfährst Du mehr.
      Ich habe früher auch viel nach Lutz Geissler gebacken und auch ich hatte mit dem Standard Knethaken ähnliche Schwierigkeiten. Heute kommt das überhaupt nicht mehr vor.
      Beste Grüße
      Christian

  41. Friederike Groth

    Habe gerade die Infos über Küchenmaschinen gelesen.
    Ich habe mir nach langen Überlegungen eine Teddy Knetmaschine geleistet, bin super zufrieden damit. Benutze jede Woche diese fürs Brotbacken, immer doppelte Menge, so dass ich die optimale Herdhitze benutze. Backe ausschließlich im großen Topf.
    Die Maschine ist sehr robust, hat einen 5 Liter Topf, keinen Schnick Schnack, ein Profigerät,
    Schaut euch auch diese Maschine einmal an. Ich bereue den Kauf nicht.

Schreibe einen Kommentar