Start

Teilen

Suche

Rezepte

Geschrieben von

Christian

14 Kommentare

Grillbrot – absolut einfach & super lecker

Dieses Brot ist die perfekte Ergänzung für dein nächstes BBQ. Gegrilltes Fleisch, knackiger Salat und frisch gegrilltes Brot – damit hebst du deinen nächsten Grillabend noch einmal auf den nächsten Level.

Vorbei sind die Tage von Aufback-Baguette oder vorgebackenen Brötchen aus der Tüte.

Dieses Grillbrot steht dem (meist) würzig gegrillten Fleisch in nichts nach und geht keineswegs unter. Es ist frisch, aromatisch und genau das Richtige für ein fantastisches Grillerlebnis.

Dazu ist das Rezept absolut einfach, schnell gemacht und das Brot ganz fix mitgegrillt. Du kannst auch ganz einfach den Teig zu Freunden mitnehmen und dort grillen.

In 2 bis 3 Stunden ist der Teig fertig aufgegangen. Damit lässt er sich prima in die Grillvorbereitungen einplanen.

Lust auf den weltbesten Burger?

Brandaktuell für die Grillsaison 2023 findest du jetzt auch das Rezept für perfekte Burgerbrötchen auf Einfach-brot-backen.de.

Unglaublich lecker und weitaus besser als ALLE Supermarkt Brötchen.

Später auf dem Grill einfach das Brot von jeder Seite kurz angrillen. Bei mir liegen die Brote ca. 2 Minuten direkt auf dem Grillrost. Je nachdem wie heiß dein Grill ist, kann es auch mal länger dauern.

Das Brot ist fertig, wenn es ungefähr so aussieht wie auf den Fotos.

Zutaten für 4 Stück
  • 360 gr. Weizenmehl 550
  • 210 gr. Wasser
  • 6 gr. Salz
  • 20 gr. Olivenöl
  • 9 gr. Frische Hefe
  • Rosmarin
  • Grobes Salz

Zubereitung 

Teigzubereitung

  • Zuerst verknetest du alle Zutaten zu einem homogenen Teig. Entweder von Hand oder in der Küchenmaschine bei niedriger Stufe ca. 8 Minuten. Danach lässt du ihn für ca. 2 bis 3 Stunden in einer abgedeckten Schüssel aufgehen. Der Teig ist fertig, wenn sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.
  • Nach ca. 2 Stunden holst du den Teig aus der abgedeckten Schüssel und gibst ihn auf eine leicht eingemehlte Arbeitsfläche. Dort stichst du dir (z.B.mit einer Teigkarte) etwa 150 Gramm große Stücke ab und formst jede von ihnen zu einer Kugel. Gib ihnen ca. 10 Minuten Zeit zum Entspannen bevor du weiter machst.
  • Tipp: Möchtest du die Vorbereitungen unterbrechen, um dich vorher um deine Gäste oder das Grillgut zu kümmern ist jetzt der ideale Zeitpunkt. Dann kannst du die Kugeln luftdicht abgedeckt in den Kühlschrank legen und sie wieder herausholen, sobald du sie brauchst. So bist du bei deiner Zeiteinteilung flexibel.

Brot grillen

  • Forme aus den Kugeln kleine Fladen. Sie müssen weder rund(wie auf meinen Bildern) noch besonders gleichmäßig sein. Lediglich die dicke sollte ungefähr gleich sein, damit sie gleichmäßig auf dem Grill durchbacken.
  • Die Teigfladen bestreichst du nun von beiden Seiten mit Olivenöl. Dafür wird nicht viel öl benötigt. Es soll gerade soviel sein, dass sie eingeölt sind aber nicht so viel, dass das Öl dann nachher auf dem Grill heruntertropft und verbrennt.
  • Anschließend legst du deine Fladen auf den Grillrost. Ca. 2-3 Minuten von jeder Seite Goldgelb backen
  • Im Anschluss noch mit grobem Meersalz und (am besten frischem) kleingehackten Rosmarin bestreuen – Fertig. Der frische Rosmarin ist sehr aromatisch und verleiht deinem Grillbrot ein herrlich italienisches Flair. Ganz so wie bei einer Focaccia.

Der Newsletter für mehr Freude am Backen

Erhalte die besten Tipps & Tricks, dazu frische Rezeptideen und Neuigkeiten in der Welt des Brotbackens direkt per Mail

Du bekommst keinen Spam! Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Christian

Ich bin der kreative Kopf hinter dieser Webseite. Meine Begeisterung für das Brotbacken hat mich dazu inspiriert, eigene Rezepte zu entwickeln und diese mit der Welt zu teilen. Auf meiner Seite findest Du nicht nur erprobte Rezepte, sondern auch umfassende Tests und Bewertungen zur neuesten Ausrüstung, die jeden Hobbybäcker dabei helfen soll noch bessere Brote zu backen.