Hafer-Weizenbrot mit Sonnenblumenkernen

Hafer-Weizenbrot mit Sonnenblumenkernen

Eines der Brot-Rezepte, die ich auch spontan backen kann. Weizenmehl und Haferflocken habe ich immer zu Hause. Dieses Mal habe ich dazu noch eine Hand voll Sonnenblumenkerne mit verarbeitet. Ich finde, die passen ganz hervorragend zu dem Brot.

In dem gebackenen Brot merkt man die Haferflocken besonders am Geschmack. Es ist etwas erdiger, wie ich finde. Durch den Hafer wird das Brot auch etwas kompakter und hat viel weniger die Anmutung von „Weißbrot“.

So passt auch viel besser etwas Herzhaftes darauf. Käse, Wurst oder Frischkäse schmecken sehr gut dazu (Obwohl ich immer wieder zu Nu… äh Schokocreme greife^^)

Hafer-Weizenbrot mit Sonnenblumenkernen

Der Hafer macht aus diesem Weizenbrot ein schmackhaftes Brot, dass auch zu herzhaften Aufschnitt ganz hervorragend passt.
Gericht Brot
Keyword Hafer-Weizen Brot, im Brotbacktopf gebacken, mit Sonnenblumenkernen
Vorbereitungszeit 23 Stunden
Backzeit 45 Minuten

Zutaten

  • 340 gr Weizenmehl 550
  • 180 gr Haferflocken
  • 100 gr Sonneblumenkerne
  • 450 gr Wasser
  • 10 gr Salz
  • 0,5 hr Frisch-Hefe

Anleitungen

Tag 1: Teig vorbereitung

  • Sonneblumenkerne in Wasser 1-3 Stunden einweichen
  • Hefe in etwas Wasser auflösen
  • Das Salz im restlichen Wasser in einer großen Schüssel auflösen
  • Haferflocken zum Salzwasser geben
  • Das Weizenmehl auf die Haferflocken geben und eine kleine Mulde für das Hefe-Wasser bilden
  • das Hefewasser in die Mulde geben und mit dem Umliegenden Mehl vermengen
  • Dann den Teig zu einer gleichmäßigen Masse verkneten
  • Den Teig in der Schüssel mit einem Tuch abgedeckt für 24 Stunden ruhen lassen
  • Alle paar Stunden den Teig in der Schüssel kurz durchkneten

Tag 2: Teig formen und backen

  • Am nächsten Tag den Teig aus der Form auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ein letztes mal kurz Kneten und in die gewünschte Form bringen ( Bei mir rund, da ich den Teig in meinem runden Brotbacktopf backe)
  • Den geformten Teig in einer passenden Form für ca. 1 Stunde, mit einem Tuch abgedeckt, ruhen lassen. Ich benutze dafür einen runden Gärkorb, du kannst aber auch jede andere Form dafür nehmen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen samt Brotbacktopf auf 250 Grad vorheizen. Mein Ofen braucht ca. 1/2 Stunde dazu
  • Anschließend den Teig aus der Form in den Brotbacktopf stürzen und für 45 Minuten bei 220 Grad backen
  • 5-10 Minuten vor dem Ende der Backzeit überprüfe, ob dir die Kruste gefällt. Ist sie dir zu weich, dann nimm für die letzten 5-10 Minuten den Deckel ab und backe ohne Deckel weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen