Le Pain – Sensationeller Brotbacktopf aus Frankreich

Le Pain – Sensationeller Brotbacktopf aus Frankreich

Emile Henry fertigt im französischen Burgund einen besonders schönen Brotbacktopf mit Deckel und besticht vor allem durch seinen nostalgischen Charme.

Darüber hinaus ist er mit seinem Glockenähnlichen Aufbau außergewöhnlich praktisch. Für mich Grund genug, einmal näher hinzuschauen.

Der Brotbacktopf mit Deckel von Emile Henry

Ich finde diesen „Tontopf“ erstaunlich interessant, denn auf den ersten Blick bietet der Backtopf alles, was wir zum Brot backen brauchen.

  • Genug Masse um die Wärme zu speichern
  • Einen Deckel zur Regulierung der Feuchtigkeit
  • Die perfekte Größe für meine Brote
  • Hitzebeständig bis 270 Grad

Das war aber noch nicht alles

Das interessante bei dem Brotbacktopf von Emile Henry* ist zum einen die Art des Aufbaus und zum anderen die Größe bzw. der Durchmesser.

Ganz im Gegensatz zu dem gusseisernen Brotbacktopf mit Deckel die ich sonst verwende, ist diese Keramik Größer und der ganze Topf aufgebaut wie eine Glocke. Er hat einen flachen Boden über die die Glocke gestülpt wird. Auf die Größe komme ich später noch zurück.

Die Glockenform macht es uns natürlich viel einfacher den Teig zu positionieren. Wer schon einmal versucht hat den Teigling aus dem Gärkorb in den Brotbacktopf „plumpsen“ zu lassen, der weiß dass das auch schon mal daneben gehen kann.

Es braucht schon etwas Übung um eine perfekt 180 Grad wende zu schaffen und das Brot perfekt umzudrehen.

Bei Emile Henry gibt es diese Hürde nicht. Der Boden ist Flach. Das macht eine perfekte Positionierung unseres Brotes um ein vielfaches leichter.

Aber nicht nur vor dem backen, auch danach wird uns die Arbeit erleichtert. Das Brot backt einfach nicht an den Wänden des komplett flachen Bodens fest.

 

„Frei“ backen in einem Topf, das geht?

Frei backen, also ganz ohne Form wie früher beim Bäcker, ist auch eine sehr schöne Möglichkeit zu backen. Jedoch nicht ganz unproblematisch ohne professionellen Ofen.

In diesem Zusammenhang komme ich jetzt auch auf die Größe der Backtöpfe zu sprechen. Die runden Brotbacktöpfe von Emile Henry haben einen Durchmesser von 34 cm. Das ist sehr groß und bedeutet 10 cm mehr als bei meiner jetzigen Brotbackform. Das ist nicht etwa “falsch”, oder besser für größere Brote gedacht. Die Größe ist perfekt für ihren Zweck.

Bei meinem 24 cm Brotbacktopf wird das Brot durch die Topfgröße definiert. Mit den Keramiktöpfen aus unserem Nachbarland Frankreich ist das nicht der Fall.

Diese Töpfe sind groß genug, dass mein Brot „frei“ backen kann. Ganz so wie in einem traditionellen Brotbackofen vom Bäcker, oder die Hobby-Variante mit dem Pizza- bzw. Schamottstein im Ofen. Brot backen, ohne eine feste Form. Das Brot kann sich auf diese Weise frei ausbreiten. Das kann ich bisher nur mit meinem Pizzastein.

Neben dem hier vorgestellten Keramiktopf hat Emile Henry noch weiteres für uns Hobbybäcker im Programm:

 

Der Ofen-im-Ofen

Bei einem Topf in dieser Art haben wir im Vergleich zum Schamottstein einen großen Vorteil. Wir haben einen Deckel und können damit die Feuchtigkeit und so die Stärke der Kruste beeinflussen. Wollen wir eine Weiche und dünne Kruste, dann lasse ich den Deckel bis zum Ende der Backzeit drauf.

Mag ich lieber eine harte, knackige Kruste mit viel Krunch, dann nehme ich den Deckel während des Backens ab. Das kann ich beim Backen auf Schamottstein nicht.

Der Brotbacktopf von Emile Henry gibt mir diese Kontrolle zurück und ich kann dennoch frei backen. Das meine ich mit Ofen-im-Ofen und das gefällt mir.

Diese Art der Kontrolle habe ich sonst nur in einem professionellen Brotbackofen. Diese Öfen bestehen aus einem Innenaufbau mit Schamottstein und haben die Kontrolle über die perfekte Feuchtigkeit im Ofen – Dafür kosten sie auch einiges mehr.

Mein Fazit

Brotbacktopf mit DeckelDie Brotbacktöpfe mit Glockendeckel sind mir sofort positiv aufgefallen. Die Art und der Aufbau des Keramiktopf von Emile Henry aus Burgund gefällt mir. Die Handhabung kommt meiner Art der Zubereitung absolut entgegen und ich finde, dass sie hervorragend zur Zubereitung mit Gärkörben passt.

Die Größe von 34 cm tut ihr übriges, damit ich alle Brote die in meinem Repertoire sind auch ganz hervorragend frei backen kann. Ich bin ja ein absolute „Topf-Bäcker“. Ich liebe die Möglichkeiten, die mir ein Brotbacktopf mit Deckel bietet.

Getestet habe ich die Töpfe von Emile Henry noch nicht. Aber ich weiß jetzt schon, welche Farbe meine nächste Anschaffung für mein Hobby haben wird: „Burgund Rot“

Wie findest Du die Töpfe von Emile Henry? Hinterlasse mir doch einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen