Selber Toast backen? Mit dieser Toastbrotform geht das spielend leicht

Inhalt

Du möchtest Toastbrot selber backen? Dann brauchst du eine Toastbrotform. Zum Beispiel diese hier.

Sie gehört zu den unentbehrlichen Brotbackformen, wenn du Toastbrot selber backen möchtest. Während du dein normales Brot auf unterschiedlichsten Wegen ganz hervorragend backen kannst, brauchst du für Toast unbedingt eine passende Form.

Es muss nicht zwingend diese hier sein, aber sie hat doch einige Vorteile, die ich dir in diesem Artikel gerne zeigen möchte.

Ich benutze sie sehr gerne und habe sie bereits als Geschenktipp für die letzte Weihnachtssaison vorgestellt.

Steckbrief

Toastbrotform mit Deckel

Toastbrotform mit praktischen Features

 56,95 EUR Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Vor- / Nachteile
  • Sehr gut für Toastbrot geeignet
  • Variabler Innenraum
  • Leicht zu bedienen
  • Das fertige Brot klebt nicht fest
  • Goldbraun von allen Seiten gebacken
  • Sparsam Einfetten, sonst tropft es beim Backen heraus
Zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2024 um 02:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Toastbrotform in der Übersicht

Diese Brotbackform besteht aus Stahlblech, ist 36 cm lang und hat einen verschließbaren Deckel. Sehr praktisch, wenn man das Brot bis in die Ecken aufgehen lassen möchte. Toastbrot ist schließlich eckig.

Der Teig kann beim Backen in der Form aufgehen und wird doch niemals über den Rand hinausgehen. So bekommt man diese typische Toastbrotform.

Länge/ Breite /Höhe36 cm / 11cm / 8cm
MaterialStahlblech
Maximales Teigvolumen1,2 Kg
BesonderheitInnenraum beliebig unterteilbar
LieferumfangBrotbackform mit fest verbautem Deckel & Trennscheibe

Der Mechanismus ist simpel, leicht zu bedienen und hält bombenfest.

Wäre der Deckel nur draufgelegt, dann würde er durch die Triebkraft des Brotes einfach aufgestoßen werden.

Nach dem Backen kann das fertige Brot auch mühelos aus der Form geholt werden. Die Oberfläche der Toastbrotform ist glatt genug, dass hier nichts anbackt.

Das Geheimnis der seitlichen Rillen

Anders wie bei den meisten anderen Toastbrotformen hat diese hier seitliche Rillen. Der Hersteller schreibt in seiner Produktbeschreibung, es wäre gut für die feine Porung. Ehrlicherweise kann ich das nicht nachvollziehen. Die Porung ist von vielen Faktoren abhängig, aber sicher nicht durch die Rillen. Oder ich habe da etwas grundlegendes Übersehen.

Diese Rillen sind aber durchaus sehr praktisch. Auch wenn sie auf den ersten Blick das Brot etwas gewöhnungsbedürftig aussehen lassen.

Denn mit im Lieferumfang ist eine kleine Trennscheibe.

Sie ist genau so groß, dass sie in die Rillen passt und dort auch nicht mehr verrutscht. Du kannst damit den Innenraum der Toastbrotform variabel gestalten.

Entweder du steckst das Ding in die Mitte und backst dann 2 unterschiedliche Toastbrote oder du passt den Innenraum deinem Lieblingsrezept genau an.

Für eine gleichmäßige Ausbreitung des Teiges in der Form ist es wichtig, dass die Teigmenge zum Volumen der Form passt. Hast du zu wenig Teig, wird die Form nicht ganz ausgefüllt und dein Toast sieht nicht gut aus.

Weiter unten habe ich einen Mengenrechner für dich vorbereitet. Dort kannst du das Teiggewicht von deinem Rezept eingeben und erhältst dann automatisch die passende Länge in cm für genau diese Toastbrotform. Cool, oder?

Schreib mir doch in die Kommentare, ob solche Rechner interessant für dich sind. Dann gibt es vielleicht noch mehr davon.

Toastbrot backen Schritt-für-Schritt Anleitung

Das Backen in dieser Brotbackform unterscheidet sich etwas von dem Backen anderer Brote. Während ich jedes Brot in einem vorgeheizten Brotbacktopf oder auf einem vorgeheizten Pizzastein lege, kommt der Teig hier in die kalte Form.

So kannst du Toast in der Toastbrotform backen:

  1. Bereite den Teig nach deinem Rezept vor
  2. Bringe deinen Backofen auf Temperatur
  3. Fette die Toastbrotform ein
  4. Forme aus dem Teig eine Rolle und lege sie in die kalte Toastbrotform
  5. Drücke deinen Teig in die Ecken der Form (auch wenn du dabei etwas Luft aus dem Teig herausdrückst) und schließe den Deckel
  6. Gib deinem Teig ca. 30 Zeit zum Ruhen
  7. Lege die geschlossene Form in den vorgeheizten Backofen und backe das beste Toastbrot der Welt 🙂

Dein Brot ist fertig, wenn es außen leicht goldbraun ist. Achte aber darauf, nicht zu viel einzufetten. Es könnte sonst in deinen Backofen tropfen.

Normalerweise behandel ich den fertigen Teig sehr vorsichtig. Aber in diesem Fall drücke ich auch schonmal beherzt zu, um die Ecken der Toastbrotform zu füllen. Ein Toast sollte sowieso nicht so luftig sein. Das macht also nichts. Dein Brot wird trotzdem sehr gut und die Krume wird schön gleichmäßig.

Steckbrief

Toastbrotform mit Deckel

Toastbrotform mit praktischen Features

 56,95 EUR Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Vor- / Nachteile
  • Sehr gut für Toastbrot geeignet
  • Variabler Innenraum
  • Leicht zu bedienen
  • Das fertige Brot klebt nicht fest
  • Goldbraun von allen Seiten gebacken
  • Sparsam Einfetten, sonst tropft es beim Backen heraus
Zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2024 um 02:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Exklusiv: Der Toastbrot Teigmengen-Rechner

Gib einfach das Gewicht in Gramm in das Feld ein. Zum Beispiel 1000 für ein 1 Kilo Brot oder 600 für 600 Gramm Brotteig.

Da jedes Rezept unterschiedlich ist, kann das Ergebnis durchaus variieren. Der Teigmengenrechner ist aber eine sehr gute Ausgangsbasis für deine ersten Backversuche.

Falls du Fragen hast, dann kannst du gerne hier einen Kommentar hinterlassen.

Zum Newsletter anmelden

Neue Rezepte, aktuelle Tests, Produkte & Neuigkeiten zum Thema Brotbacken

Du bekommst keinen Spam! Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:
Das könnte dir auch gefallen

4 Antworten

  1. Ich habe diese Form jetzt seit einem Jahr und habe sie oft benutzt. Das Ergebnis ist tadellos. Mit Trennspray setzt nichts an und auch die Reinigung mit heißem Wasser und ein wenig Spülmittel ist einfach.

    1. Hallo Klaus,
      Danke für dein Feedback. Ich benutze immer normales Öl. Vielleicht sollte ich das Trennspray auch mal benutzen 🙂
      Beste Grüße
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen

Hallo, mein Name ist Christian. Seit Jahren bin ich begeisterter Hobbybäcker und backe alle meine Brote selber.  Hier auf dem Blog veröffentliche ich Tipps, Ideen, Rezepte und alles, was mit dem Backen von Brot zu tun hat. Du bist Hobbybäcker? Dann melde dich bei meinem Newsletter an.

Neuester Artikel
Neueste Kommentare
Christian bei Walnussbrot
Februar 14, 2024 at 10:43 am
Nina bei Walnussbrot
Februar 14, 2024 at 7:27 am
Frieda bei Dinkelbrot im Holzbackrahmen
Februar 11, 2024 at 5:13 pm
Frieda bei Dinkelbrot im Holzbackrahmen
Februar 10, 2024 at 11:47 pm

Die besten Küchenmaschinen für Brotteig
Mit Einkaufsführer & Vergleich der besten Maschinen Klicke hier

Neueste Beiträge

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Impressum & Datenschutz

Inhalt

Rezepte & Artikel teilen:

Hier kannst du dein Lieblingsrezept mit uns teilen. Dann erscheint es neben den anderen hier auf der Seite.

Du hast etwas oder weißt etwas, was andere Hobbybäcker auch wissen sollten? Her mit dem Tipp!

Neu: Mach mit!

Einfach-brot-backen.de wird interaktiv

Lade dein eigenes Rezept hoch

oder

Werde Tippgeber und reiche deine Lesertipps ein