Start

Teilen

Suche

Rezepte

Geschrieben von

Christian

5 Kommentare

Rezept für eine knusprige Pizza & Pizzasoße

4.50 von 4 Bewertungen

Heute ist der internationale Tag der italienischen Küche. Das ist für mich DIE Gelegenheit, euch mein Rezept für die Pizza zu zeigen, welche ich mir immer wieder selber backe. Aber Achtung: Nachdem ihr diese Pizza einmal ausprobiert habt, wird euch die Pizza aus der Pizzabude nicht mehr reichen 😀

Das Pizzarezept ist nicht neu auf diesem Blog, doch der Artikel ist schon recht alt und verdient (meiner Meinung nach) mehr Aufmerksamkeit.

Wenn du Brot backen kannst, dann kannst du auch die beste Pizza der Welt backen. Mit diesem Rezept bekommst aber du nicht nur eine Anleitung für den Teig, sondern auch (und das darf nicht fehlen) ein Rezept für die beste Pizza-Soße der Welt!

Hier ist meine aktuelle Umfrage – Mach mit:

Benutzt Du eine Küchenmaschine für deinen Brotteig?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Ich liebe sie und mache meine Pizza immer damit.

Deinen Belag suchst du dir nach Wunsch aus. Ich nehme meistens Salami & Thunfisch und auf jeden Fall Mozzarella als Käse.

Ursprünglich war dieses Rezept auf eine Gärzeit von 24 Stunden ausgelegt. Das kannst du natürlich auch so machen. Dazu reduzierst du die Hefemenge auf 3 Gramm und stellst den Teig über Nacht bis  kurz vor der Verarbeitung in den Kühlschrank.

Jetzt ist es jedoch auch schon nach 2 bis 4 Stunden fertig. So kannst du heute Abend schon deine eigene Pizza backen.

Besseres Brot backen? So geht’s…

Meine ganz persönliche Empfehlung für alle, die gerne Brot backen – Damit backe auch ich.

Mit diesen Brotbacktöpfen backst du einfach bessere Brote. Ich zeige dir, welche gut sind und wie man damit umgeht:

Zutaten für 4 Pizzen

Pizzateig

  • 600 gr Weizenmehl 550
  • 340 gr Wasser
  • 20 gr Olivenöl
  • 10 gr Salz
  • 10 gr Frische Hefe

Pizzasoße

  • 250 gr Passierte Tomaten
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/4 EL Thymian
  • 1/4 EL Oregano
  • 1/4 EL Rosmarin
  • 1/4 EL Basilikum
  • 1 KL Zwiebel
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung 

Pizzateig

  • Wasser in die Schüssel geben, die Hefe darin auflösen & das Olivenöl dazugeben
  • Das Mehl dazugeben und alles ca. 15 Minuten mit der Maschine zu einem glatten Teig kneten
  • Von Hand dauert das Kneten etwas länger: 5 Minuten kneten, 10 Minuten Pause und dann zu Ende Kneten. Der Teig ist fertig geknetet, wenn er sich glatt anfühlt und in die Länge ziehen lässt, ohne dass er reißt.
  • Nach ca. 2 Stunden ist der Teig auf die doppelte Größe aufgegangen
  • Möchtest du deinen Teig erst am nächsten Tag weiter verarbeiten, nimmst du 3 Gramm Hefe und stellst den fertig gekneteten Teig in den Kühlschrank. Am nächsten Tag holst du ihn raus und machst hier weiter wie beschrieben.

Pizzasoße

  • Die Soße zu machen, ist wirklich sehr einfach.
  • Zwiebel richtig klein schneiden
  • Jetzt kommen alle Kräuter, das Olivenöl, Tomatenmark und die klein geschnittene Zwiebel in ein passendes Gefäß
  • Alle Zutaten in dem Behälter pürieren, bis die Soße eine gleichmäßige Konsistenz hat. Ich benutze dafür diesen Pürierstab, der funktioniert einfach wunderbar dafür.
  • Und schon bist du fertig. Hast du zu viel Soße? Sie passt am nächsten Tag auch wunderbar mit Fleisch zu einem Nudelgericht 🙂

Pizza backen

  • Den gereiften Teig in 4 Teile teilen
  • Den einzelnen Teigling auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Form bringen. Entweder mit einem Nudelholz dünn ausrollen, oder wie ein echter Italiener den Teig flach formen und in der Luft auf deiner Faust in die länge ziehen. Die Schwerkraft hilft dir dabei den Teig über deine Faust zu ziehen bis er schön flach und dünn ist.
  • Die Soße dünn auftragen und die Pizza nach Belieben belegen
  • Ofen mit dem Pizzastein (oder falls nicht vorhanden Backblech) ca. 30 Minuten bei 250 Grad vorheizen
  • Bei mindestens 250 Grad ca. 8 bis 12 Minuten backen
  • Fertig 🙂

Der Newsletter für mehr Freude am Backen

Erhalte die besten Tipps & Tricks, dazu frische Rezeptideen und Neuigkeiten in der Welt des Brotbackens direkt per Mail

Du bekommst keinen Spam! Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Christian

Ich bin der kreative Kopf hinter dieser Webseite. Meine Begeisterung für das Brotbacken hat mich dazu inspiriert, eigene Rezepte zu entwickeln und diese mit der Welt zu teilen. Auf meiner Seite findest Du nicht nur erprobte Rezepte, sondern auch umfassende Tests und Bewertungen zur neuesten Ausrüstung, die jeden Hobbybäcker dabei helfen soll noch bessere Brote zu backen.