3 Tipps um lange Freude am Brot backen zu haben

3 Tipps um lange Freude am Brot backen zu haben

Wenn du gerade damit anfängst deine ersten Brote zu backen, dann ist das genau der richtige Zeitpunkt um den Grundstein für eine neue köstliche Zukunft zu legen.

Selbst gebackenes Brot ist lecker. Der Duft beim backen und das Hantieren mit den Zutaten tun ihr übriges um einfach viel mehr Spaß bei so etwas Langweiliges wie Abendbrot zu haben.

Selbst gebackenes Brot macht aber auch Arbeit und braucht Zeit. Gerade wenn du mit so wenig Hefe backst wie ich es tue. Dann brauchst du für ein Brot locker mal 24 Stunden Zeit.

Das Ergebnis jedoch, sind wunderbare köstliche Brotlaibe.

Diese Brote müssen aber auch gebacken werden. Das wird dir anfangs überhaupt nicht schwer fallen. Aber wenn erst einmal etwas Zeit ins Land vergangen ist, dann ist das „Neue und Aufregende“ vorbei.

Da kann es dann immer öfter passieren, dass beim nächsten Besuch im Supermarkt ein fertiges Brot im Einkaufswagen landet. „Wir hatten ja keine Zeit zum backen gehabt“ oder „Für heute haben wir ja kein Brot“

Das ist in Ordnung, aber eigentlich wissen wir ja beide, dass unsere selbst gemacht Brote besser schmecken als das was der Supermarkt bietet, oder?

Damit du so oft wie möglich auf dein eigenes Brot zurückgreifen kannst und nicht auf die Bäcker oder Supermärkte zurückgreifen musst, habe ich 3 Tipps für dich um lange Freude am Backen zu haben:

 

Tipp Nr. 1: Backe regelmäßig

Ich habe es mir angewöhnt donnerstags oder spätestens Freitag meinen neuen Brotteig anzusetzen.

Warum gerade dann?

Am Wochenende habe ich wesentlich mehr Zeit um mein Essen zu zelebrieren. Ist es nicht viel schöner sonntags morgens ein leckeres Frühstück mit selbst gebackenem Brot zu haben, als Dienstags vor der Arbeit im Stress eben mal was zu essen?

Damit verschönere ich mir zudem mein Wochenende und mache mir selber eine tolle freie Zeit zu Hause. Dann ist das Brot auch richtig Frisch und lecker wenn ich auch Zeit zum Essen habe.

Jedes Wochende frisches Brot zu haben ist etwas wunderschönes. Das ist Lebensqualität vom feinsten!

 

Tipp Nr. 2: Backe einfache Brote

In meinem Repertoire habe ich einige Brote, bei denen ich nicht mehr ins Rezept schauen muss. Um ein leckeres Brot zu backen muss ich mir nicht erst darüber Gedanken machen, welches Brot ich denn nun backen soll und wie das nochmal im Detail ging.

Nicht alle davon sind wirklich „einfach“. Aber weil ich eben genau weiß wie das Rezept geht, ist es für mich einfach. Aber ich backe ja auch schon einige Zeit und habe meine Vorlieben entwickelt.

Dennoch bestehen manche meiner Lieblingsbrote aus 2 maximal 3 Zutaten.

Ich könnte jetzt aufstehen und anfangen zu backen ohne nachzuschauen was im Rezept steht– Das meine ich mit „Einfach“

Wenn dir das Backen leicht von der Hand geht, dann kannst du das auch „mal eben so“ machen. Ein Repertoire an Broten die du aus dem Stehgreif backen kannst hilft dir ungemein dabei, am Ball zu bleiben.

 

Tipp Nr. 3: Backe immer mal wieder neue Brote

Anders wie im zweiten Punkt, der dir Hilft „schnell etwas fertig zu bekommen“ geht es hier darum, nicht immer das gleiche essen zu müssen. Denn das wird auf Dauer etwas langweilig.

Wir brauchen Abwechslung in unserem Essen.

Neue Rezepte bieten nicht nur eine kulinarische Abwechslung. Neue Rezepte erweitern deinen Horizont und damit auch dein Repertoire an Broten die du „mal eben“ backen kannst.

  • Versuche auch einmal Brötchen zu backen
  • Benutze Körner für dein Brot
  • Backe mit Hafer, Kartoffeln oder Möhren
  • Bringe Abwechslung mit rein. Mal süß, mal herzhaft

Es gibt viele tolle Möglichkeiten aufregende Brote zu backen. Versuche immer mal wieder etwas Neues und du wirst lange Freude am Brot backen haben.

Wenn Du diese 3 Tipps beherzigst, dann wirst Du a) regelmäßig eigenes gebackenes Brot zu Hause haben, kannst b) schnell und ohne groß zu Überlegen einen Teig ansetzen und  c) du hast immer mal wieder zwischendurch etwas Neues auf dem Tisch.

Welches sind deine Brote die du immer wieder gerne backst? Lass es mich wissen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen